Die SPIEGEL-Bücher


SPIEGEL-Bücher erscheinen seit 2002 in Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) in München. Präzise recherchierte Geschichten zu aktuellen Themen, aber auch einfühlsame gesellschaftsrelevante Reportagen, geschrieben von namhaften Autoren, sind Markenzeichen des SPIEGEL-Buchverlags.

"Die schwarze Macht"

In dem im Frühjahr 2015 erschienenen Sachbuch "Die schwarze Macht. Der 'Islamische Staat' und die Strategen des Terrors" zeichnet SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter den präzise geplanten Aufstieg der Terror-Organisation "Islamischer Staat" nach und stößt bis zu den Wurzeln der Dschihadisten vor – im zerfallenden Irak, im syrischen Bürgerkrieg und in den vielfältigen Konflikten der Region, die die Strategen des Terrors geschickt für ihre Zwecke zu nutzen wissen. Er deckt auf Basis exklusiver Dokumente und Kontakte zu Schlüsselfiguren der Terror-Organisation die Hintergründe und geheimen Helfer des IS auf und zeigt, was die Herrschaft des "Islamischen Staates" bedeutet: für die Menschen in Syrien und im Irak, für die Nachbarstaaten des IS und für uns in Europa. Für "Die schwarze Macht" wurde Christoph Reuter mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2016.

"Was Google wirklich will"

Großen Erfolg konnte im Herbst 2015 auch Thomas Schulz, der Silicon-Valley-Korrespondent des SPIEGEL, mit seiner Buchveröffentlichung "Was Google wirklich will. Wie der einflussreichste Konzern der Welt unsere Zukunft verändert" über den US-amerikanischen Internetriesen verzeichnen. Schulz kennt Google wie kaum ein Zweiter: Er recherchiert seit Jahren im Umfeld des Konzerns und konnte mit dem Unternehmensgründer Larry Page und weiteren Konzernvorständen, führenden Ingenieuren und Entwicklern, Kennern und Kritikern des Unternehmens sprechen. Schulz zeigt, was Google so erfolgreich macht, welche Ziele der Konzern verfolgt und wie er, trotz aller Widerstände, nicht nur besser und schneller sein möchte als die Konkurrenz, sondern zugleich auch unsere Zukunft radikal verändern will.

"Spiel mit dem Schicksal"

Für Tiziano Terzani, langjähriger SPIEGEL-Korrespondent in Asien und Bestseller-Autor, waren seine Tagebücher Skizzenbuch für seine Reportagen und zugleich ein höchst privates Selbstzeugnis. Auf rund 3500 Seiten hat er seit den 1980er Jahren seine Eindrücke aus Politik und Alltag festgehalten und sich dabei vor allem für Themen wie die Globalisierung, die Konsumgesellschaft, die asiatische Kultur und Philosophie sowie die Sinnleere der modernen Welt interessiert. Das im Winter 2015 von Àlen Loreti herausgegebene Buch "Spiel mit dem Schicksal. Tagebücher eines außergewöhnlichen Lebens" ist das sehr persönliche Vermächtnis eines großen Journalisten und Weltbeobachters.

"Die Bibel"

In der Reihe der zeitgeschichtlichen Bücher erschien im November 2015 "Die Bibel. Das mächtigste Buch der Welt". Der von den SPIEGEL-Redakteuren Annette Großbongardt und Johannes Saltzwedel herausgegebene Band würdigt „das Buch der Bücher“ und zeichnet ein eindrucksvolles Bild vom Werden und Leben mit der Heiligen Schrift, von den Anfängen bis in unsere Gegenwart.

"Jenseits aller Grenzen"

Ibn Battuta ist der große Pionier der Reiseerzählung. Für "Jenseits aller Grenzen. Auf den Spuren des großen Abenteurers Ibn Battuta durch die Welt des Islam" hat sich SPIEGEL-Autor Erich Follath auf den Weg gemacht, dessen Abenteuer noch einmal nachzuspüren und neu zu erzählen. Ibn Battuta bereiste im 14. Jahrhundert weite Teile der damals bekannten Welt, seine 30-jährige Odyssee führte ihn von Marokko über Mekka, Konstantinopel und die Krim bis nach Samarkand, Indien, Indonesien und China. Das einigende Band der von ihm bereisten Länder war der Islam, den Ibn Battuta in seinen Schriften als Religion des Fortschritts und der Toleranz schildert. 700 Jahre später begegnet Follath einer fundamental veränderten islamischen Welt: An zwölf Orten, die Ibn Battuta wichtig waren und die immer noch einen besonderen Klang haben, zeigt er eindrucksvoll, wo die islamische Welt heute steht, mit welchen Problemen sie kämpft und welche Herausforderungen sie zu bewältigen hat.

SPIEGEL-ONLINE-Bücher

Seit 2004 erscheinen in Kooperation mit verschiedenen deutschen Publikumsverlagen Taschenbücher unter der Marke SPIEGEL ONLINE. Oft gehen sie aus den beliebtesten Kolumnen der Nachrichtenseite hervor, wie beispielsweise "Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer. Die witzigsten Schülerantworten" von Lena Greiner und Carola Padtberg-Kruse, das im September 2015 beim Ullstein Verlag erschien und zum Bestseller wurde. SPIEGEL ONLINE hatte Lehrer dazu aufgerufen, die skurrilsten Stilblüten und Fehler aus Klausuren und Unterrichtsstunden einzusenden, die originellsten wurden in diesem Band zusammengestellt: Ein Beispiel für eine heimische Vogelart? Das Rotkäppchen. Das weibliche Sexualhormon? Estragon. Frei nach dem Motto: Wer nichts weiß, kann alles raten.

Der Bestsellerautor und ehemalige "Zwiebelfisch"-Kolumnist Bastian Sick setzte im Herbst 2015 seine Reihe "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" mit einem sechsten Band fort.

Auch das Autorenduo Martin Doerry und Markus Verbeet erweiterte ihre Bestsellerreihe der SPIEGEL-Wissenstests beim Verlag Kiepenheuer & Witsch erfolgreich um einen weiteren Band mit "Wie gut kennen Sie Deutschland? Der große SPIEGEL-Wissenstest". Im März 2016 wurde die Serie um ein Buch für Kinder erweitert: Mit "Der große Wissenstest für Kinder. Was weißt du über die Welt?" von den "Dein SPIEGEL"-Redakteuren Antonia Bauer und Ansbert Kneip können nun auch junge Leserinnen und Leser ab acht Jahren ihr Allgemeinwissen testen.

"Dein SPIEGEL"-Bücher

In Kooperation mit dem Gabriel / Thienemann-Esslinger Verlag hat "Dein SPIEGEL" im September 2015 "Wie heißt dein Gott eigentlich mit Nachnamen? Kinderfragen zu fünf Weltreligionen" von Jane Baer-Krause und Jan von Holleben herausgebracht. Um zu zeigen, wie bunt Religionen sind, hat der bekannte Fotokünstler von Holleben gemeinsam mit Kindern aus verschiedenen Kulturen die Bilder für das Buch entwickelt. Die Fragen und Antworten wurden von Jane Baer-Krause in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Religionsexperten erstellt.