Wirtschaft aus erster Hand

manager magazin ist das monatliche Wirtschaftsmagazin für Entscheider und Führungskräfte. Wirtschaft aus erster Hand – das ist die Leitidee, mittlerweile seit über 40 Jahren.

Zur aktuellen Ausgabe

Folgen Sie uns auf:

manager magazin

Wirtschaft aus erster Hand

manager magazin ist das monatliche Wirtschaftsmagazin für Entscheider und Führungskräfte in Deutschland. Wirtschaft aus erster Hand – das ist die Leitidee, mittlerweile seit über 40 Jahren.

Schon frühzeitig entwickelte das Blatt sein Markenzeichen: investigative Unternehmensgeschichten und das Aufdecken von Missmanagement in deutschen Konzernen. Diese Positionierung macht manager magazin zu einem Solitär unter den Wirtschaftsmedien. So informierte manager magazin als erstes Blatt seine Leser über die Machenschaften um die Privatbank Sal. Oppenheim, die Porsche-Affäre oder zuletzt den Plan von Bertelsmann, den Anteil am Verlag Gruner + Jahr zu veräußern.

Exklusive Informationen gehören zu den Kernelementen des Magazins. Eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Redaktion recherchiert hartnäckig und investigativ, um Unternehmen und deren Handeln für den Leser transparent zu machen. Unabhängig davon, welches Thema manager magazin behandelt, ist die Sprache lebendig und klar - Wirtschaft wird erzählt und nicht in Zahlenreihen verkleidet.

Licht und Schatten deutscher und großer internationaler Firmen werden präzise analysiert, in Porträts zeigen sich Stärken und Schwächen der Wirtschaftsmacher. manager magazin liefert exklusive Namen und Nachrichten aus den Top-Etagen deutscher Unternehmen, beschreibt die wahren Machtverhältnisse, Gewinner und Verlierer unter Vorständen und anderen Größen der Wirtschaft.

manager magazin kritisiert nicht nur – es stellt auch herausragende Unternehmensleistungen dar. Beispiele aus renommierten Unternehmen geben intime Einblicke und helfen Managern bei der Bewältigung ihrer Aufgaben – von Personalführung über Management bis zu Strategiefragen.

Dazu erklärt manager magazin seinen Lesern die fundamentalen Trends in der Wirtschaft. Präzise wirtschaftspolitische Analysen, tief recherchierte Beiträge über technologische Innovationen und die Entwicklungen auf den wichtigsten internationalen Märkten bieten Orientierung und Entscheidungshilfe.

Das digitale manager magazin

Seit Oktober 2011 erscheint das manager magazin auch in verschiedenen digitalen Ausgaben. Das digitale manager magazin kann bereits am Donnerstag vor dem Erscheinen der gedruckten Ausgabe ab 12.00 Uhr abgerufen werden. Neben einer browerserbasierten Web-App wurden Apps für das iPad sowie Android-Tablets und -Smartphones entwickelt. Die digitale Ausgabe enthält alle redaktionellen Inhalte des Print-Titels und orientiert sich an der grafischen Aufmachung des gedruckten Heftes. Schwerpunktgeschichten werden aufwendig umgestaltet und an die optischen Möglichkeiten des Endgeräts angepasst.

Persönlicher Nutzwert auf höchstem Niveau

Persönlicher Nutzwert auf höchstem Niveau macht manager magazin zu einem unentbehrlichen Ratgeber für die berufliche Karriere. Gemeinsam mit Fachleuten bieten die Redakteure einen gründlichen Überblick über berufliche Möglichkeiten und helfen, schwierige Situationen im Job zu meistern. Experten zum Thema private Geldanlagen informieren über Chancen und Risiken der verschiedenen Investitionsmöglichkeiten und bieten damit Anlageberatung auf höchstem Niveau. Und in der Rubrik "Leben" bekommen die Leser einen exklusiven Einblick in den Lebensstil erfolgreicher Manager und Unternehmer.

Leitmedium der Wirtschaft

Leitmedium der Wirtschaft ist manager magazin seit langem. Dies verdankt die Redaktion auch zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen, die das Blatt regelmäßig ausrichtet. Dazu gehört etwa der "Manager des Jahres", den eine Jury aus renommierten Wirtschaftskennern jährlich kürt.

Seit 1992 würdigt manager magazin außerdem Unternehmer, Politiker und Gewerkschafter, die Vorbildliches geleistet haben – getreu der Devise "Gegen Mutlosigkeit und Mittelmaß". Diese "Hall of Fame" enthält bisher 55 Preisträger – unter ihnen Bankierslegende Hermann Josef Abs, Medienmagnat Reinhard Mohn, Karl Schiller, Otto Graf Lambsdorff und Hubert Burda.

Im Herbst 2009 hat manager magazin zusätzlich die "Hall of Fame der deutschen Forschung" ins Leben gerufen. Dabei werden Wissenschaftler ausgezeichnet, die einen herausragenden Beitrag zur Weiterentwicklung des Forschungsstandorts Deutschland geleistet haben.

Einzelne Ausgaben des manager magazins können Sie hier bestellen.