Die SPIEGEL-Bücher

SPIEGEL-Bücher erscheinen seit 2002 in Kooperation mit der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) in München. Präzise recherchierte Geschichten zu aktuellen Themen, aber auch einfühlsame gesellschaftsrelevante Reportagen, geschrieben von namhaften Autoren, sind Markenzeichen des SPIEGEL-Buchverlags.

In Kooperation mit verschiedenen deutschen Publikumsverlagen erscheinen seit 2004 Taschenbücher unter der Marke SPIEGEL ONLINE. Oft gehen sie aus den beliebtesten Kolumnen der Nachrichtenseite hervor. Ebenfalls in wechselnden Kooperationen erscheinen seit 2014 auch Taschenbücher von "Dein SPIEGEL".

Nachstehend ausgewählte Titel, die das Spektrum des SPIEGEL-Buchverlags illustrieren:

"Die Schulz-Story" (März 2018)

Noch nie hat ein Politiker so einen rasanten Aufstieg und so einen tiefen Fall erlebt wie Martin Schulz. Während er zu Beginn des Wahlkampfs als Retter der SPD und möglicher Bundeskanzler galt, ist er ein Jahr später mit seinem Anspruch, eine andere, ehrlichere Politik zu machen, auf ganzer Linie gescheitert. Erst verlor er die Wahl, dann den Rückhalt der Partei und seine Posten.

SPIEGEL-Autor Markus Feldenkirchen hat Martin Schulz durch die Höhen und Tiefen des Wahlkampfs und den darauffolgenden Absturz begleitet, so exklusiv und hautnah, wie es in Deutschland bislang nicht möglich gewesen ist – selbst am Abend vor seinem Rücktritt. Eindrucksvoll erzählt er in seinem Buch nun die ganze Geschichte eines politischen und persönlichen Dramas.

"Football Leaks. Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball" (Mai 2017)

Der Whistleblower „John“ hat dem SPIEGEL 1,9 Terabyte geheimer Daten übergeben: Rund 18,6 Millionen Dokumente über Verhandlungen, Verträge und Abkommen, die deutlich machen, dass für die Akteure im Profifußball Moral und Gesetz oft kaum Gültigkeit zu haben scheinen – weder für Vereine, Spieler, Manager noch für die mächtigen, aber im Hintergrund agierenden Spielerberater.

In „Football Leaks“ beschreiben Rafael Buschmann und Michael Wulzinger die wichtigsten Enthüllungen, die sie aus dem riesigen Datenberg in monatelanger Recherche zusammengetragen haben. Zugleich ist ihr Buch die packende Geschichte eines Whistleblowers, der den Fußball von mafiösen Einflüssen befreien will – und der inzwischen selbst zum Gejagten geworden ist.

"Früher war alles schlechter. Warum es uns trotz Kriegen, Krankheiten und Katastrophen immer besser geht" (April 2017)

Tagtäglich werden wir mit schlechten Nachrichten konfrontiert – und übersehen dabei, dass sich vieles (und vor allem viel Wichtiges) zum Besseren verändert. Wir leben heute in einer Welt mit weniger Armut, steigendem Wohlstand und sinkender Sterblichkeit, das belegt SPIEGEL-Redakteur Guido Mingels in diesem Buch. Seine Texte und Grafiken verdeutlichen einen überraschenden Trend zum Besseren. Denn auch wenn die Nachrichten oft anderes vermuten lassen: Vieles in unserer Welt bewegt sich in die richtige Richtung.

"Post von Karlheinz. Wütende Mails von richtigen Deutschen – und was ich ihnen antworte"

Dass Hasnain Kazim als Journalist hasserfüllte Leserpost bekommt, ist nicht überraschend – zumal er über heikle Themen schreibt und einen fremd klingenden Namen trägt. Überraschend ist jedoch seine Reaktion auf diese Zusendungen. Statt die Ergüsse der Wutbürger einfach wegzuklicken, antwortet er den Briefschreibern schlagfertig und witzig, woraus sich immer wieder erhellende Dialoge ergeben. Mit Auszügen aus dieser Korrespondenz, die er unter anderem auf Facebook zum Besten gibt, hat sich Hasnain Kazim eine begeisterte Fangemeinde erschrieben. In seinem ebenso unterhaltsamen wie klugen Buch zeigt er, warum man den Hass und den Schwachsinn, der im eigenen Postfach landet, nicht unkommentiert lassen sollte.

"Verschieben Sie die Deutscharbeit – mein Sohn hat Geburtstag!"

Nach ihrem Bestseller-Erfolg um die witzigsten Schülerantworten hat sich das Autorinnen-Duo nun dem Phänomen der Helikopter-Eltern zugewandt und für dieses Buch zahlreiche Anekdoten über diese besondere Gattung Erziehungsberechtigter gesammelt: Kinder, Hebammen, Erzieher, Lehrer, Trainer, Professoren, Anwälte, Ärzte und Studienberater packen aus und erzählen, was sie mit übermotivierten Eltern erlebt haben. Entstanden ist ein schonungsloser Frontbericht und eine unterhaltsame Realsatire aus dem Familienleben: Spleenig, grotesk – und leider wahr.

"Der neue große Wissenstest für Kinder. Was weißt du über die Welt?"

Der erste Band des großen Wissenstests für Kinder stand monatelang auf Platz 1 der Kindersachbuch-Bestsellerliste: Fast hunderttausend Kinder haben gerätselt und ihr Wissen getestet – allein, mit ihren Klassenkameraden, Freunden, Geschwistern, Eltern, Großeltern und Verwandten. Nun folgt der zweite Band mit vielen kniffligen, spielerischen und lustigen Fragen aus allen Wissensbereichen, die zum Weiterdenken und Lesen anregen: Warum leuchten Glühwürmchen? Wie pinkeln Astronauten im Weltall? Woraus besteht ein Regenbogen?
Ergänzt wird der Rätselteil, bestehend aus 150 Fragen und Antworten, durch unterhaltsame Interviews mit Paul Maar und Mr. Wissen2Go Mirko Drotschmann.


© 2018 SPIEGEL-Gruppe