SPIEGEL LESEZEICHEN

Lesen, was bleibt

Zweimal im Jahr versammelt die Heftreihe SPIEGEL LESEZEICHEN die besten Reportagen, Porträts und Analysen aus dem SPIEGEL-Universum der vergangenen Monate, die unsere Leser jenseits der Tagesaktualität beeindruckt haben. Stücke aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Geschichte und Kultur, die über den Tag hinausreichen, die einordnen, Konflikte und Kontroversen aufzeigen – und Lösungen. Sie entführen an fremde Orte und mitten hinein in fremde Leben, sie weiten den Blick und helfen, die komplexe Wirklichkeit unserer Zeit besser zu verstehen. SPIEGEL LESEZEICHEN möchte die Texte versammeln, die es verdienen, dass man bei ihnen ein Lesezeichen setzt. 

Welche Beiträge es in das Heft schaffen, entscheidet die SPIEGEL-Redaktion gemeinsam mit den Leserinnen und Lesern. Interessenten können sich auf der SPIEGEL-Website bewerben und dann Beiträge bewerten. Aus allen Online-Teilnehmern werden anschließend sechs Leserkuratoren ausgewählt und nach Hamburg einladen, um die Beiträge für die nächste Ausgabe von SPIEGEL LESEZEICHEN auszuwählen.

SPIEGEL-Gebäude Atrium

1.400 Mitarbeiter in der Redaktion, der Dokumentation, im Verlag und den Tochterunternehmen sorgen seit über 70 Jahren für Einordnung, Orientierung und Aufklärung. Lernen Sie die SPIEGEL-Gruppe kennen.

Mehr lesen

Wie sieht die Recherche für eine SPIEGEL-Meldung aus? Mit welchem Aufwand werden Podcast produziert? Redakteurinnen und Redakteure erzählen, wie Journalismus in der SPIEGEL-Gruppe entsteht.

Mehr lesen