DER SPIEGEL

ACTA 2002: SPIEGEL ONLINE gewinnt 300.000 User dazu

Reichweite steigt um rund 42 Prozent
In der aktuellen Allensbacher Computer- und Telekommunikationsanalyse (ACTA 2002) konnte SPIEGEL ONLINE mit einem Zuwachs von rund 42 Prozent seine wöchentliche Reichweite in der Gesamtbevölkerung deutlich ausbauen. Damit erreicht SPIEGEL ONLINE zwei Prozent der Gesamtbevölkerung (rund 1,02 Millionen der 14- bis 64-Jährigen).

Die ACTA weist darüber hinaus für das Nachrichten-Angebot, bezogen auf die Gesamtbevölkerung, hervorragende Werte in wichtigen Kernzielgruppen aus: Bei Personen in leitenden Berufen liegt die wöchentliche Reichweite von SPIEGEL ONLINE bei 4,4 Prozent (Focus Online 4,0, stern.de 2,2 Prozent). Bei Personen mit Hochschulreife erzielt SPIEGEL ONLINE eine Reichweite von 5,3 Prozent (Focus Online: 3,7, stern.de: 2,7 Prozent), in der Gesamtbevölkerung mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 3000 Euro und mehr 3,2 Prozent (Focus Online: 2,9, stern.de: 1,9 Prozent).

Bezogen auf die Online-Nutzer liegt SPIEGEL ONLINE ebenfalls deutlich vor seinen Hauptwettbewerbern. Das Angebot erreicht 4,4 Prozent aller Online-Nutzer (Focus Online 3,9, stern.de 2,8 Prozent). In der Zielgruppe "Leitende Berufe" liegt die Reichweite von SPIEGEL ONLINE bei 6,6 Prozent (Focus Online 6,0, stern.de 3,2 Prozent), bei den Nutzern mit Hochschulreife bei 7,1 Prozent (Focus Online 5,0 und stern.de 3,6 Prozent), bei den Haushalten mit einen Nettoeinkommen von 3000 Euro und mehr liegt sie bei 5,2 Prozent (Focus Online 4,7 und stern.de 3,2 Prozent).

Kommunikation
Birgit Seitz
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: Birgit_Seitz@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen