DER SPIEGEL

AGOF digital facts 2016-05: bento debütiert mit 2,84 Millionen Unique Usern im Monat

bento, das News-Format für 18- bis 30-Jährige der SPIEGEL-Gruppe, wird erstmals in der aktuellen AGOF digital facts 2016-05 ausgewiesen und erzielt mit 2,84 Millionen Nutzern im Durchschnittsmonat sowie 0,94 Millionen Nutzern in der Durchschnittswoche beachtliche Reichweiten.

Die direkten Wettbewerber jetzt.de (Süddeutsche.de) und ze.tt (Zeit Online) folgen mit deutlichem Abstand (jetzt.de: 0,68 bzw. 0,20 Millionen, ze.tt: 0,97 bzw. 0,32 Millionen).
Die Nutzerschaft (Basis Ø-Woche) des digitalen Gesamtangebotes von bento ist leicht männlich geprägt (Männeranteil 62 Prozent), 63 Prozent sind zwischen 14 und 39 Jahre alt (Anteil in der Gesamtbevölkerung: 34 Prozent). 48 Prozent leben in Ballungsräumen mit mindestens 500 000 Einwohnern. Nach Bildung und Einkommen gehören bento-Nutzer deutlich gehobenen Bevölkerungssegmenten an. Im Strukturvergleich ist bento führend gegenüber den Wettbewerbern.
Die Nutzung von bento findet gleichermaßen stationär und mobil statt.
Florian Harms, Chefredakteur von bento: "Wir freuen uns sehr über die hervorragenden Nutzungszahlen von bento. Sie zeigen, dass unser publizistisches Programm erfolgreich ist: Auswahl und Aufbereitung der redaktionellen Themen treffen bei jungen Internet-Nutzern offenkundig auf großes und weiter wachsendes Interesse. Mit diesem Schwung wollen wir das Angebot nun kontinuierlich weiterentwickeln."
Frauke Lüpke-Narberhaus, Redaktionsleiterin von bento: "Die Zahlen sind großartig. Was uns aber noch viel mehr freut: Wir bekommen sehr viel positives Feedback, via Facebook, Snapchat, Twitter – und im persönlichen Gespräch mit der Zielgruppe. Wir haben uns vorgenommen, bento ein Gesicht zu geben, für unsere Nutzer nah- und ansprechbar zu sein. Das Konzept scheint aufzugehen." Ole Reißmann, Redaktionsleiter von bento: "Wir freuen uns sehr, mit einer tollen Redaktion und vielen jungen Journalisten jeden Tag an bento zu arbeiten. Es ist toll zu sehen, dass unsere Herangehensweise an Geschichten und an News Erfolg hat. Gemeinsam mit unseren Nutzern wollen wir bento weiterentwickeln und zur Anlaufstelle im Netz machen."
André Pätzold, Leiter Vermarktung SPIEGEL QC: "Diese Nutzerdaten der AGOF digital facts bestätigen, dass bento qualitativ und auch quantitativ hervorragende Bedingungen zur Ansprache junger gehobener Zielgruppen bietet. Wir freuen uns, mit unseren Partnern auf Kunden- und Agenturseite innovative Werbekonzepte auf bento umsetzen zu können."

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie.jockers@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen