manager magazin

AWA 2010: Leserschaft des manager magazins mit leichtem Plus stabil

manager magazin gewinnt als einziges Wirtschaftsmagazin Leser

Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) 2010 weist für das manager
magazin eine Gesamtreichweite von 0,9 Prozent (= 565.000 Leser) aus. manager
magazin konnte 17.000 Leser gewinnen und steigert im Konkurrenzumfeld
(„Capital“, „Wirtschaftswoche“, „Börse Online“, „Impulse“, „Focus Money“) als
einziges Wirtschaftsmagazin seine Reichweite.

Mit einem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen von 4.299,- Euro auf Basis
Gesamtleserschaft steht das manager magazin gemeinsam mit der „Financial Times
Deutschland“ an erster Stelle aller Wirtschaftspublikationen (PZ/TZ).

28 Prozent der manager-magazin-Leser (160.000) arbeiten in „Leitenden
Berufen“ (Inhaber/Geschäftsführer/Direktoren, leitende Angestellte, freie
Berufe). Im Ranking aller Zeitungen und Zeitschriften teilt sich das manager
magazin hier den 3. Platz mit den „VDI Nachrichten“ und der „Wirtschaftswoche“.

In der kaufkräftigen Zielgruppe von Personen mit einem Haushaltsnettoeinkommen
von 5.000 Euro und mehr erreicht das manager magazin einen Leserschaftsanteil
von 32 Prozent (mehr erreichen nur das „Golf Magazin“ und das „Golf Journal“).

Norbert Facklam, Leiter Anzeigenmarketing: „Die aktuellen Daten der AWA 2010
betonen eindrucksvoll die hervorragende Marktposition des manager magazins.
Besonders freut uns, dass das manager magazin – gegen den allgemeinen Trend –
Leser gewinnen konnte“.

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers

Telefon: +49 40 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen