manager magazin

Axel-Springer-Verlag: Meyer-Burckhardt auf dem Weg zu ProSiebenSat1

Hubertus Meyer-Burckhardt soll Inhaltevorstand des Münchener TV-Konzerns werden


Hubertus Meyer-Burckhardt (46), im Vorstand des Axel-Springer-Verlags ("Bild", "Welt"), Hamburg, zuständig für Elektronische Medien und Buchverlage, soll in den Vorstand der Münchener ProSiebenSat1 Media AG wechseln. Das berichtet das Wirtschaftsportal manager magazin ONLINE unter Berufung auf Verhandlungskreise.

Der Transfer stehe allerdings unter Vorbehalt. Voraussetzung für den Wechsel sei, dass der Bauer-Verlag ("TV Movie", "Neue Revue") die Mehrheit an dem Münchener TV-Konzern übernehmen und der Axel-Springer-Verlag (ASV) seinerseits seine dortige Beteiligung von derzeit 11,5 Prozent erhöhen könne. Mit einem Abschluss der Verhandlungen, heißt es bei KirchMedia, werde für den 19. Dezember gerechnet.

Wie aus Verhandlungskreisen verlaute, so manager-magazin.de, soll Meyer-Burckhardt, ehemaliger Moderator der "NDR Talk Show" und erfolgreicher TV-Produzent, Inhaltevorstand der ProSiebenSat1 Media AG werden und Nachfolger von Martin Hoffmann (43) als Geschäftsführer von Sat1.

Der derzeitige Vorstandschef der ProSiebenSat1 Media AG, Urs Rohner (43), soll dem Vernehmen nach im Falle einer Übernahme durch den Bauer-Verlag nurmehr für "eine Übergangsfrist" auf seinem Posten bleiben.

Meyer-Burckhardt könne, wie es in München heißt, zunächst die Rolle des Rohner-Stellvertreters übernehmen und dann eventuell sogar zum Vorstandsvorsitzenden aufrücken - falls der bisherige Wunschkandidat der Bauer-Manager für die Rohner-Nachfolge Werner E. Klatten (57), Chef des Rechtehändlers EMTV und einst von Sat1, nicht zur Verfügung stehe.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/ebusiness/artikel/0,2828,226836,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Klaus Boldt
Telefon: 040/308005-32
E-Mail: klaus_boldt@manager-magazin.de

manager magazin Online GmbH - ein Unternehmen der SPIEGELnet AG
manager magazin Online ist das expandierende Wirtschaftsportal im Internet und steht für qualitativ hochwertigen Journalismus. Das Online-Angebot präsentiert neben der Print-Marke manager magazin ein eigenständiges Magazinkonzept, das die vertiefenden Möglichkeiten des Mediums Internet voll ausschöpft und eine schnelle und benutzerfreundliche Navigation durch die Topthemen aus Wirtschaft, Börse, Finanzwelt und Unternehmen ermöglicht. Mit News, Hintergrundberichten, Kommentaren und Analysen sowie nutzwertorientierten Services erreicht manager magazin Online die Entscheider in Wirtschaft und Unternehmen. Chefredakteur ist Andreas Nölting. Leistungswerte im November: 6,17 Millionen PageImpressions, 2,2 Millionen Visits.
Die SPIEGELnet AG (Hamburg), in der die SPIEGEL-Gruppe ihre Internet-Aktivitäten bündelt, vereinigt als Holding unter ihrem Dach die SPIEGEL ONLINE GmbH, die manager magazin Online GmbH sowie die Quality Channel GmbH. Die SPIEGELnet AG versteht sich, der Tradition des Mutterhauses folgend, als publizistisches Unternehmen. Journalistische Unabhängigkeit und eine hohe Qualität der redaktionellen Angebote sind dafür unabdingbare Voraussetzung. Vorstand der SPIEGELnet AG ist Fried von Bismarck.

Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
Telefax: 040/3007-2959
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen