manager magazin

Bertelsmann-Vorstand will zu BC Partners

Direct-Group-Chef Walgenbach steht kurz vor dem Wechsel / Deutscher
Buchklub-Chef Fernando Carro gilt als aussichtsreichster Nachfolgekandidat

Ewald Walgenbach (48), Vorstandsmitglied der Bertelsmann AG, Gütersloh, will
das Unternehmen verlassen. Wie das manager magazin berichtet, verhandelt
Walgenbach, der die Direct Group (Buchklubs, Umsatz: 2,7 Mrd. Euro) des
Konzerns leitet, über einen Wechsel zur britischen Beteiligungsgesellschaft BC
Partners. Die Verträge, schreibt das Magazin in seiner am Freitag erscheinenden
Ausgabe, seien unterschriftsreif.

Schon vor zwei Jahren stand Walgenbach kurz vor seinem Abschied: Damals hatte
ihm der Handelskonzerns Haniel den Vorstandsvorsitz angeboten. Doch
Bertelsmann-Chef Gunter Thielen (65) verweigerte seinem Vorstandskollegen die
Freigabe. Heute ist die Bereitschaft, Walgenbach ziehen zu lassen, ungleich
höher. Erst im Januar hatte der Manager den Zweikampf um die Nachfolge von
Thielen verloren. Neuer Vorstandschef ab 2008 wird sein Rivale Hartmut
Ostrowski (49). FallsWalgenbachs Wechsel zustande kommt, gilt der deutsche
Buchklub-Chef Fernando Carro (43) als aussichtsreichster Nachfolgekandidat.

BC Partners ist weltweit an über 60 Unternehmen beteiligt und gehört zu den
größten Private-Equity-Firmen der Welt. Im Juni hatte das in London ansässige
Unternehmen, das von dem Deutschen Jens Reidel geführt wird, für mehr als zwölf
Milliarden Euro die Mehrheit am weltgrößten Satellitenbetreiber Intelsat
übernommen.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 001-212-7940342

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen