SPIEGEL MEDIA

„Best Practice Award“ für Studie des Quality Channel

Der Quality Channel, die Online-Vermarktungsgemeinschaft in der SPIEGEL-Gruppe, ist am 8. April 2009 für die Studie „Werbewirkungstest: Online-Spot vs. TV-Spot“ mit dem „Best Practice Award“ ausgezeichnet worden.

Umgesetzt wurde
die Untersuchung von dem Kölner Marktforschungsinstitut Psychonomics. Sie
belegt am Beispiel eines zwölfsekündigen Werbespots von Odol-med 3, dass
Online-Spots über eine sehr hohe Wahrnehmungsstärke verfügen und deshalb in
einem Mediaplan als effiziente Ergänzung zu TV-Spots infrage kommen.
Jury-Mitglied Rolf Pfleiderer von TNS Infratest Media Research: „Die Studie ist
ein methodisch sauber angelegter Test zu einer ganz neuen Werbeform. Für
Verlage und andere Medien sind die Ergebnisse von sehr hoher Bedeutung.“

Der „Best Practice Award“ wird von der Respondi AG, einem Online-Dienstleister,
gesponsert und seit 2008 im Rahmen der Fachkonferenz General Online Research in
Wien verliehen. In diesem Jahr haben sechs Unternehmen ihre Studien
vorgestellt, die in der Mehrzahl gemeinsam mit einem Marktforschungsunternehmen
realisiert worden waren. Bewertet wurden die Untersuchungen von einer
vierköpfigen Jury; auch die Zuschauer konnten via Rogator abstimmen.

Quality Channel
Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_groehn@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen