manager magazin

Continental-Chef Wennemer „Manager des Jahres“ 2004

Der Vorstandsvorsitzende des Autozulieferers Continental, Manfred Wennemer, ist „Manager des Jahres“ 2004. Eine hochkarätig besetzte Jury des in Hamburg erscheinenden manager magazins sprach Wennemer (57) die Auszeichnung für die erfolgreiche Neuausrichtung des Hannoveraner Konzerns und die Rückkehr der Continental AG in den Deutschen Aktienindex Dax zu.

Wie es in der am Freitag erscheinenden Dezember-Ausgabe des Blattes heißt, hat Wennemer in seiner dreijährigen Amtszeit den Aktienkurs von Conti mehr als verdreifacht und aus einem Fehlbetrag einen operativen Gewinn von voraussichtlich einer Milliarde Euro in diesem Jahr gemacht. Durch den Kauf des Hamburger Gummispezialisten Phoenix werde Conti in dieser Sparte zum Weltmarktführer. Außerdem verringere Wennemer damit die Abhängigkeit vom konjunkturanfälligen Autogeschäft.

Grundlage der Wahl ist ein Bewertungsraster mit neun Kategorien, von der „Entwicklung des Unternehmens“ bis hin zum „Führungsstil“. Zur manager-magazin-Jury gehören die Unternehmensberater Roland Berger, Hermann Simon und Reinhard Sprenger, außerdem Investmentbanker Alexander Dibelius, Rechtsanwalt Georg F. Thoma, Betriebswirtschaftsprofessor Horst Wildemann sowie manager-magazin-Chefredakteur Arno Balzer.

Autor: Thomas Werres
Telefon: 040/308005-41

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de