manager magazin

Daimler: Wolfgang Schrempp verlässt den Konzern

Die Ära der Schrempps bei der Daimler AG ist beendet. Nach dem langjährigen Vorstandschef Jürgen und dessen Ehefrau Lydia hat auch Jürgens Bruder Wolfgang Schrempp den Automobilhersteller Daimler verlassen.

„Da war wohl einiges nicht koscher“

Das berichtet das manager
magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 19. März). Wolfgang
Schrempp war zuletzt für die Region Australien zuständig. Der 60-jährige
Schrempp sei zum 31. Dezember aus Altersgründen gegangen, teilte ein
Konzernsprecher dazu mit.

In Unternehmenskreisen heißt es allerdings, Schrempp sei im Unfrieden gegangen.
„Da war wohl einiges nicht ganz koscher“, sagte ein Topmanager. Es habe
Ungereimtheiten in Schrempps Abrechnungen gegeben, berichtete ein anderer, der
mit den Vorgängen um Schrempps Ausstieg vertraut ist. „Da entsprach einiges
nicht den Gepflogenheiten des Hauses.“ Schrempp äußerte sich auf Anfrage des
manager magazins nicht zu den Vorwürfen.

Wolfgang Schrempp war bis 1989 Berufsschulleiter in Freiburg. Bei Daimler stieg
er sehr schnell auf, leitete unter anderem die wichtige Münchener Niederlassung
und verantwortete den italienischen Markt.

Autor: Michael Freitag
Telefon: 040/308005-53

Hamburg, 18. März 2010

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen