manager magazin

Ferdinand Piëch zum wichtigsten Manager seit 1971 gewählt

Renommierte Expertenjury kürt VW-Patriarchen / manager magazin mit großer Jubiläumsausgabe zum 40-jährigen Bestehen / DVD mit zahlreichen Exklusivinterviews

Der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch (74) ist von einer renommierten
Jury zum wichtigsten Manager Deutschlands der vergangenen vierzig Jahre gewählt
worden. Anlass der Wahl ist das 40-jährige Bestehen des manager magazins, das
„Das Phänomen Piëch“ in der Titelgeschichte seiner Jubiläumsausgabe beschreibt
(ab 21. Oktober im Verkauf). Der Jury gehören an: der Unternehmensberater
Roland Berger, der Deutschland-Chef der Investmentbank Goldman Sachs Alexander
Dibelius, die Unternehmensberater Hermann Simon und Reinhard K. Sprenger, der
Wirtschaftsanwalt und Ferrostaal-Aufsichtsratsvorsitzende Georg Thoma sowie
manager-magazin-Chefredakteur Arno Balzer. Das Wirtschaftsblatt beschreibt, wie
Piëch, der vor 40 Jahren bei der VW-Tochter Audi seine Karriere begonnen hatte,
einen der größten Autokonzerne der Welt schuf und wie er sein Vermächtnis
ordnen will.

Die Jubiläumsausgabe des manager magazins enthält zusätzlich zum normalen
Heftprogramm und einem umfangreichen Sonderteil auch eine DVD mit einem
exklusiv produzierten Film „1971-2011 – 40 Jahre deutsche Wirtschaft: ihre
Erfolge, ihre Skandale, ihre Zukunft“. Mit Hilfe zeitgenössischen Filmmaterials
sowie Interviews mit den Topmanagern Jürgen Hambrecht (BASF), Herbert Henzler
(McKinsey), Hilmar Kopper (Deutsche Bank) und Manfred Schneider (Bayer)
zeichnet das Magazin die vergangenen Jahrzehnte nach und gibt einen Ausblick
auf die Zukunft.

Die erste Ausgabe des Wirtschaftsmagazins erschien im November 1971. Seither
steht das manager magazin für investigativen Wirtschaftsjournalismus, gemäß dem
Motto „Wirtschaft aus erster Hand“. „In seiner 40-jährigen Geschichte ist das
manager magazin zum Leitmedium der Wirtschaft geworden. Seien es die
Machenschaften um die Privatbank Sal. Oppenheim, die Porsche-Affäre oder
zuletzt der Plan der Axel Springer AG, bei der WAZ-Verlagsgruppe einzusteigen.
Das manager magazin war das erste Medium, das seine Leser über diese Vorgänge
informieren konnte. Unser Anspruch ist es, in jeder Ausgabe exklusive News und
aufwendig recherchierte Hintergrundgeschichten zu bieten“, sagt Chefredakteur
Arno Balzer.

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de