manager magazin

Frühere Reemtsma-Manager Häussler und Staby fristlos entlassen

Die früheren Reemtsma-Manager Manfred Häussler und Ludger Staby werden fristlos entlassen. Das erfuhr manager-magazin.de aus Unternehmenskreisen. Häussler ist derzeit Marketingchef des Tabakkonzerns Imperial Tobacco, der einstige Reemtsma-Chef Staby ist Mitglied des Non-Executive Boards bei Imperial.

Grund für die spektakuläre Entlassung sind die Ermittlungen der Staatsanwaltschaften Hamburg und Stade wegen Zigarettenschmuggels und Steuerhinterziehung. Im Januar hatten mehr als 1000 Beamte die Bürozentrale des Tabakkonzerns sowie Privatwohnungen von mehreren Reemtsma-Mitarbeitern durchsucht.

Die Staatsanwaltschaft geht dem Verdacht nach, dass einstige Reemtsma-Manager eine kriminelle Vereinigung unterstützt haben, die unversteuerte Zigaretten exportierte. Untersucht wird ferner, ob ein Verstoß gegen das damals bestehende Irak-Embargo vorlag und damit gegen das Außenwirtschaftsgesetz verstoßen worden ist.

Reemtsma gehört seit dem vergangenen Jahr zum britischen Konzern Imperial Tobacco.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Andreas Nölting
Telefon 040/38080-291
E-Mail: andreas_noelting@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de