manager magazin

Führungswechsel bei der Deutschen Bank soll eher stattfinden

Inoffizielle Amtsübergabe bereits Anfang nächsten Jahres / Formal bleibt Ackermann bis zur Hauptversammlung 2012 Vorstandschef

Der Führungswechsel bei der Deutschen Bank wird voraussichtlich eher
stattfinden als geplant. Der derzeitige Vorstandschef Josef Ackermann will die
Geschäfte bereits Anfang nächsten Jahres an seine beiden designierten
Nachfolger Jürgen Fitschen und Anshu Jain übergeben. Das berichtet das aktuelle
manager magazin (Erscheinungstermin: 23. September).

Die offizielle Amtsübergabe soll zwar wie geplant erst zur Hauptversammlung im
Mai 2012 erfolgen. Faktisch übernehmen Fitschen und Jain aber eher das Sagen.
Bereits der Geschäftsplan für das kommende Jahr, der in diesen Wochen erstellt
wird, trägt die Handschrift der neuen Chefs. Primäre Ziele des künftigen
Vorstandsduos sind demnach eine Stärkung der Kostendisziplin der Bank sowie
eine Verbesserung der internen Kontrollsysteme. Mit letzterem wollen Fitschen
und Jain künftig vermeiden, dass die Deutsche Bank ihren Großkunden allzu
riskante Finanzkonstrukte verkauft. Dies hatte dem Geldinstitut in den
vergangenen Monaten eine Vielzahl von Klagen eingebracht.

Autor: Ulric Papendick
Telefon: 040 308005-97

manager magazin
Kommunikation
Silke Döhren

Telefon: 040 3007-2870
E-Mail: Silke_Doehren@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen