manager magazin

Grünenthal: Kaempfe gibt Beiratsvorsitz auf

Führungskrise beim Pharmahersteller verschärft sich: Nach dem Vorstandschef geht auch der Beiratsvorsitzende

Die Führungskrise bei dem Aachener Pharmakonzern Grünenthal hat sich weiter verschärft. Gut einen Monat nach dem Abtritt von Vorstandschef Harald Stock legte auch der Beiratsvorsitzende Hasso Kaempfe sein Amt nieder. An der Beiratssitzung am 5. Juli habe Kaempfe bereits nicht mehr teilgenommen, berichtet manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 19. Juli).

Kaempfe war von den Grünenthal-Gesellschaftern zuvor wiederholt für seine Amtsführung kritisiert worden und hatte daraufhin um ein Vertrauensbekenntnis gebeten. Als zwei der vier Stämme der Eigentümerfamilie Wirtz dieses Bekenntnis verweigerten, sah der Beiratschef offensichtlich keine gemeinsame Zukunft mehr und erklärte seinen Rücktritt. Die Familienstämme müssen sich jetzt auf einen neuen Vorsitzenden für den Grünenthal-Beirat einigen.

Autor: Michael Freitag
Ansprechpartnerin: Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de