manager magazin

Günter Herz sondiert Einstieg beim Modekonzern Esprit

Der Hamburger Unternehmer Günter Herz prüft, bei der Modekette Esprit einzusteigen. Das berichtet das manager magazin in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe (23. Januar 2009).

Demnach haben zwei Vertreter seiner
Vermögensverwaltung Mayfair gemeinsam mit Esprit-Holdingchef Heinz Jürgen
Krogner noch im Dezember Möglichkeiten für Herz erörtert, sich an der in
Hongkong gelisteten Holding zu beteiligen. Dabei könnte Herz’ Einstieg bei
Esprit ähnlich wie 2005 bei Puma laufen.

Bei dem Sport- und Lifestyle-Konzern hatte Mayfair 2005 sukzessive 27,1 Prozent
erworben. 2007 hatte Ex-Tchibo-Chef und Multimilliardär Herz die Anteile
gewinnbringend verkauft – und sucht seither nach neuen
Investitionsmöglichkeiten. Mayfair und Esprit wollten sich zu dem Thema nicht
äußern.

Die Aktien einzusammeln dürfte kein Problem für Günter Herz sein. Das Gros
befindet sich in Streubesitz. Neben Esprit-Mitgründer Jürgen Friedrich besitzen
nur noch einige in Asien tätige US-Fonds größere Anteile. Der Börsenwert von
Esprit lag Mitte Januar bei 4,9 Milliarden Euro, schon mit einer Milliarde
könnte Herz kräftig Einfluss ausüben.

Autorin: Astrid Maier
Telefon: 040 / 30 80 05 - 97

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen