Harvard Business Manager

Harvard Business Manager Themenschwerpunkt Karriere: Mit Soft Skills ganz nach oben

Flexibel sein, richtig zuhören, überzeugen – wie soziale Kompetenzen die Karriere fördern

Authentisch auftreten und authentisch führen – in zahllosen Büchern, Seminaren und Workshops wird Managern dieser Führungsstil für ihren Weg nach oben empfohlen. Doch ist das ein gutes Konzept für die Praxis? Im Schwerpunkt "Karriere" der neuen Ausgabe des Harvard Business Managers, die am 17. März erscheint, konzentrieren sich die Autoren diesmal auf die sogenannten Soft Skills, die sozialen Kompetenzen.

Insead-Professorin Hermima Ibarra setzt sich mit dem Mythos Authentizität auseinander. Für Unternehmen oder die Karriere eines Managers kann es ihrer Meinung nach durchaus schädlich sein, wenn Führungskräfte sich authentisch verhalten. Erfolgreicher seien sie dann, wenn sie unterschiedliche Führungsstile testen und sich immer wieder neuen Gegebenheiten anpassen können. Mit der Kunst des guten Ratschlags beschäftigen sich die Harvard-Business-School-Professoren David A. Garvin und Joshua D. Margolis. Sie haben einen Leitfaden erarbeitet, mit dessen Hilfe Manager lernen, aktiv Rat zu suchen und zu geben. Die US-Wissenschaftler Susan J. Ashford und James Detert betonen in ihrer aktuellen Studie, dass es nicht ausreicht, eine gute Idee zu haben. Sie haben sieben Taktiken zusammengestellt, wie sich diese Ideen zur richtigen Zeit bei den richtigen Personen auf die richtige Weise vortragen lassen, damit sie das Interesse eines Vorgesetzten wecken.

Hamburg, 16. März 2015

Harvard Business Manager
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@harvardbusinessmanager.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen