manager magazin

Heidelberger Druckmaschinen AG: Vertriebsvorstand soll gehen

Der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG will bei seiner nächsten Sitzung am kommenden Donnerstag einen Umbau des Unternehmens beschließen.

– Geplant ist eine Neuordnung der Geschäfts- und der
Führungsstruktur.

Wie aus unternehmensnahen Kreisen verlautet, will sich Oberkontrolleur Mark
Wössner im Zuge des Revirements vom bisherigen Vertriebsvorstand Jürgen Rautert
trennen. Der promovierte Maschinenbauingenieur begann seine Karriere 1990 bei
den Heidelbergern. Dem Vorstand gehört er seit Juli 2004 an, dem 51jährigen
Manager obliegt die Verantwortung für den Vertrieb.

Heidelberger Druck schreibt seit sechs Quartalen Verluste. Im ersten Halbjahr
2009 fiel ein Betriebsverlust von 128 Millionen Euro an. Das Unternehmen kann
nur dank umfangreicher Staatshilfen überleben. Schon weit gediehene
Fusionsgespräche mit dem Konkurrenten Manroland waren im vergangenen Oktober
gescheitert.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Ursula Schwarzer
Telefon: 040/308005-20
E-Mail: ursula_schwarzer@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die IVW weist für den SPIEGEL im dritten Quartal 2021 eine Abo-Auflage von 418.312 Exemplaren aus. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das…
Mehr lesen
Torben Sieb übernimmt die Vertriebsleitung des SPIEGEL-Verlags. Er folgt auf Christoph Hauschild, dessen Ausscheiden im September bekannt gegeben…
Mehr lesen