DER SPIEGEL

"Innfloh" aus Bayern gewinnt den SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerb 2010

SPIEGEL-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron zeichnete in Hamburg die besten jungen Blattmacher aus.

SPIEGEL-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron zeichnete in Hamburg die
besten jungen Blattmacher aus

Gestern zeichnete die SPIEGEL-Chefredaktion in Hamburg die besten jungen
Blattmacher aus. Der Gesamtsieger des SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerbs 2010
ist die Schülerzeitung „Innfloh“ des Ruperti-Gymnasiums in Mühldorf am Inn.
„Innfloh“ wurde in sechs Kategorien mit insgesamt neun Preisen ausgezeichnet −
darunter der zweitbeste Heftinhalt sowie das beste Titelbild und gleich
mehrfach in den Kategorien Reportage, Interview und Foto. Zur Belohnung fliegen
fünf Redaktionsmitglieder in den Herbstferien für eine Woche nach Israel, wo
sie die SPIEGEL-Korrespondentin Juliane von Mittelstaedt betreut.

Die 19-köpfige Jury unter Vorsitz des SPIEGEL-Chefredakteurs Mathias Müller von
Blumencron hatte in diesem Jahr über 1400 Hefte und Beiträge von rund 550
Schülerzeitungen in insgesamt neun Kategorien zu begutachten - unter anderem
Layout, Titelbild, Reportage. Zudem wurden die besten Zeitungen für fünf
verschiedene Schulformen von der Grund- bis zur Gesamtschule ermittelt. „Die
Zeitungen sind mit viel Engagement und persönlichem Einsatz produziert. Die
jungen Blattmacher haben daher Sorgfalt bei der Beurteilung verdient“, so
Müller von Blumencron. „Unser Wettbewerb ist die Königsklasse für den
journalistischen Nachwuchs.“

Bei der Preisverleihung in der Hamburger SPIEGEL-Kantine wurden insgesamt 58
Schülerinnen und Schüler von 23 Schülerzeitungsredaktionen ausgezeichnet. Als
Preise erhielten sie zwischen 300 und 1000 Euro Zuschuss für ihre
Redaktionsarbeit.

Die Kooperationspartner des SPIEGEL-Verlags beim Schülerzeitungswettbewerb
hatten außerdem Preise für zwei Sonderthemen ausgelobt: DasTelefonbuch für „Ich
im Netz“ und SchülerVZ für „Ein Leben ohne Internet“. Zwei Jungjournalisten
wurden vom Hermann-Gmeiner-Fonds zu einer Recherchereise in ein SOS-Kinderdorf
eingeladen, und die Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin vergab ein
mehrwöchiges Theaterpraktikum.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@spiegel.de