DER SPIEGEL

IVW-Auflage IV/2002: DER SPIEGEL bleibt Marktführer unter den aktuellen Wochenzeitschriften

SPIEGEL zum fünften Mal in Folge vor dem "Stern"

DER SPIEGEL konnte auch im vierten Quartal 2002 seine Marktführerschaft unter den aktuellen Wochenmagazinen verteidigen und liegt damit zum fünften Mal in Folge im Quartalsdurchschnitt vor dem "Stern".

Insgesamt verkaufte der SPIEGEL im vierten Quartal durchschnittlich 1 085 605 Exemplare und liegt damit 43 688 Exemplare vor dem "Stern" (1 041 917 Exemplare, "Focus": 753 203 Exemplare). Damit hat sich der Abstand zum "Stern" weiter vergrößert .

Marktanteile in den Vertriebssparten EV plus Abo: Der SPIEGEL verbessert sich um 1,0 Prozentpunkte auf 41,8 Prozent, der "Stern" verliert 1,4 Prozentpunkte und erreicht 33,4 Prozent, "Focus" legt 0,4 Prozentpunkte zu auf 24,8 Prozent.

Auch im Jahresdurchschnitt ist der SPIEGEL bei der Gesamtauflage mit einem Zuwachs von 0,4 auf 37,3 Prozent der Gewinner ("Stern" - 0,7 Prozent auf 36,4, "Focus" 0,3 Prozent auf 26,3).

Christian Schlottau, Leiter Unternehmensbereich Marketing des SPIEGEL-Verlags: "Dieser Erfolg ist in erster Linie auf eine hervorragende redaktionelle Leistung zurückzuführen. Besonders freut uns, dass wir uns gegenüber dem "Stern" vor allem in den wirtschaftlich wichtigen Sparten Einzelverkauf und Abonnement weiter absetzen konnten."

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen