DER SPIEGEL

IVW IV/2010: SPIEGEL weiterhin an der Spitze der aktuellen Wochenmagazine

974.638 verkaufte Exemplare / Zahl der Abonnenten bleibt stabil

Der SPIEGEL kann mit 974.638 verkauften Exemplaren im vierten Quartal 2010
seine Stellung an der Spitze der aktuellen Wochenmagazine behaupten. Im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet die Gesamtauflage ein Minus von 4,1
Prozent. Die Zahl der Abonnenten blieb mit 466.556 verkauften Exemplaren auf
hohem Niveau stabil. Am Kiosk verkaufte der SPIEGEL im Wochendurchschnitt
339.514 Exemplare.

Der Rückgang der Gesamtauflage geht auf eine Reduzierung der Auflage in den
Sparten Bordauflage, Lesezirkel und Sonstige Verkäufe um circa 33.000 Exemplare
im Vergleich zum Vorjahr zurück, die der SPIEGEL-Verlag aus Gründen der
Wirtschaftlichkeit vorgenommen hat.

Thomas Hass, Leiter Vertriebsmarketing SPIEGEL-Verlag: „In den erlösrelevanten
Sparten Einzelverkauf und Abonnement liegen wir erfreulicherweise stabil auf
Vorjahresniveau. Wir freuen uns über diese Entwicklung, da sie zeigt, dass der
SPIEGEL durch seine Themensetzung unverändert auf ein großes Interesse stößt.“

Das bestverkaufte Heft im vierten Quartal 2010 war die Ausgabe 48/2010
„Enthüllt – Wie Amerika die Welt sieht“ mit 1.113.981 Exemplaren.

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski

Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de