manager magazin

Jan Berentzen verliert Chefposten bei der Schnapsbrennerei Berentzen

Jan Berentzen (49) wird voraussichtlich das Amt des Vorstandssprechers bei der emsländischen Schnapsbrennerei Berentzen-Gruppe AG (Doornkaat, Bommerlunder) verlieren. Wie das manager magazin in seiner am Freitag erscheinenden Juni-Ausgabe berichtet, kann Berentzen kaum noch darauf hoffen, dass der Aufsichtsrat seinen Ende 2003 auslaufenden Vorstandsvertrag verlängert. Dem Manager werden Fehler bei der Vorbereitung einer Akquisition vorgeworfen. Das Unternehmen wollte die Alkoholsparte des rheinhessischen Getränkeproduzenten Eckes (Mariacron, Chantré) kaufen. Schließlich ließ der Berentzen-Aufsichtsrat den Deal platzen, weil der Vorstandssprecher einige wichtige Vorgaben des Kontrollgremiums nicht erfüllt hatte. Jan Berentzen, so schreibt das Magazin, habe es unter anderem versäumt, die Finanzierung des Deals abzusichern. Zudem habe er bei den Verhandlungen mit Eckes das vom Aufsichtsrat gesetzte Preislimit weit überschritten.

Autor: Sören Jensen
Telefon: 040/308005-39

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
Telefax: 040/3007-2959
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die aktuelle Ausgabe ist ab sofort im Handel erhältlich. 
Mehr lesen
Auf SPIEGEL.de wird Gaus das nationale und internationale politische Geschehen analysieren und kommentieren
Mehr lesen