manager magazin

John J. Grumbar wird neuer Executive Chairman von Egon Zehnder International

Grumbar tritt den neuen Job im November an – seine bisherige Funktion als CEO behält er bei

John J. Grumbar (58) übernimmt ab November die Position des Executive Chairman
bei Egon Zehnder International, berichtet das manager magazin in seiner
neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. Juli 2009). Er tritt die Nachfolge
von Dan Meiland (62) an. Wie aus Zehnder-Kreisen zu hören ist, erfolgte die
Wahl Grumbars durch die gut hundert Partner der Personalberatungsfirma höchst
einmütig. Der in Frankreich geborene Brite gilt als unaufgeregter und höchst
effizienter Manager mit zurückhaltendem Auftritt.

Grumbar studierte an der renommierten London School of Economics (LSE) und am
Insead und arbeitete anschließend zehn Jahre in der Wertpapierbranche. 1974
wurde er als Händler an der Londoner Börse zugelassen; 1982 stieg er bei Egon
Zehnder ein, wo er sich vor allem auf den Investmentbanking-Sektor
konzentrierte. Sieben Jahre später wurde er Partner im Londoner Büro, 2002
stieg er zum CEO der Personalberatungsfirma auf. Diese Funktion wird er
parallel zu seiner Arbeit als Chairman behalten. Auch der Titel „Executive
Chairman“ unterstreicht, dass Grumbar weiterhin kräftig im operativen Geschäft
mitzumischen gedenkt.

2005 machten die 300 Headhunter von Egon Zehnder International einen weltweiten
Umsatz von 310 Millionen Euro – ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zum
Vorjahr.

Autor: Klaus Werle
Telefon: 040/308005-75

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen