Harvard Business Manager

Kapital aus der Keynote

Wissenschaftler erhalten hohe Honorare für ihre Vorträge / Managementguru Michael Porter verlangt mehr als 100.000 Dollar für eine Rede

Die besten Managementprofessoren verdienen, zumindest in den USA, Millionen. Allerdings nicht unbedingt mit spröder Wissenschaft, sondern mit sehr lukrativen Vorträgen. Michael Porter, der zurzeit wohl bekannteste Managementguru der Welt, gehört in die Riege dieser Topverdiener. Er verlangt mehr als 100.000 Dollar Honorar für eine Keynote-Rede. In der neuen Ausgabe des Harvard Business Managers, die am 18. August erscheint, wird eine Rangliste mit den begehrtesten Managementrednern veröffentlicht. Die US-Redneragentur BigSpeak hat exklusiv für den Harvard Business Manager ein Ranking erstellt, das auf Zahlen aus ihrer Datenbank und Schätzungen beruht.

Neben Michael Porter, der die Rangliste anführt, findet sich auch Clayton M. Christensen, der in den 90er Jahren das Konzept der "disruptiven Innovation" entwickelte, auf dieser Liste der Topredner. Zwischen 80.000 und 100.000 Dollar Honorar müssen Veranstalter einplanen, wenn sie den Wissenschaftler als Redner buchen wollen. Die britische Organisationsforscherin Lynda Gratton erhält 40.000 bis 60.000 Dollar für einen Vortrag. "Das Geschäft der Rednerbranche läuft besser als je zuvor", sagt Ken Sterling, Senior Vice President bei BigSpeak.

Harvard Business Manager
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@harvardbusinessmanager.de