DER SPIEGEL

KulturSPIEGEL wird einmalig der SPIEGEL-Gesamtauflage beigelegt

In der Ausgabe 35/2007, die am 27. August erscheint, wird der KulturSPIEGEL
erstmals der Gesamtauflage des SPIEGEL beiliegen. So können auch Leser, die das
Nachrichten-Magazin am Kiosk erwerben, das Kultur-Magazin des SPIEGEL
kennenlernen; bislang lag der 1995 gegründete KulturSPIEGEL nur der
Abonnentenauflage bei. Die Auflage des KulturSPIEGEL wird in der Ausgabe 9/2007
mit ca. 1,1 Millionen Exemplaren doppelt so hoch sein wie sonst.

Schwerpunkt des Heftes ist das Thema „Geld“, die Beziehung zwischen Kunst und
Kommerz. Analysiert wird unter anderem, wie Geldmangel und Überfluss die
Kreativität beeinflussen sowie welche Rolle Geld als Thema in der Kultur spielt.

Der KulturSPIEGEL stellt die großen Themen des kommenden Monats vor und
berichtet intensiv über die Avantgarde in Musik, Kunst, Film, Mode und
Architektur. Mit Geschichten, Porträts, Interviews, jungen und kontroversen
Themen
neben dem Mainstream sowie einem ausgiebigen Serviceteil mit CD- und
DVD-Rezensionen und zahlreichen Buch- und Hörbuchvorstellungen bietet der
KulturSPIEGEL seinen Lesern einen besonderen Nutzen.

Anzeigenschluss ist der 6. August 2007.

Weitere Informationen bei Arne Stiller, Telefon: 040/3007-2479, E-Mail:
arne_stefan_stiller@spiegel.de und
Christina Engels, Telefon: 040/3007-2481, E-Mail: christina_engels@spiegel.de

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040/3007-3036
E-Mail: maria_groehn@spiegel.de