manager magazin

Kundrun findet „Betterplace“

Bernd Kundrun (51), im Januar aus dem Amt geschiedener Vorstandschef des Verlagshauses Gruner + Jahr („Stern“, „Geo“) wird sich nebenberuflich künftig verstärkt sozialen Belangen widmen.

Ex-Gruner+Jahr-Chef investiert eine Million Euro in Internet-Spendenportal

„Die Kluft zwischen Gewinnern und
Verlierern des Systems wächst“, sagt er dem Hamburger manager magazin, das am
24. April erscheint. „Eine soziale Marktwirtschaft kann der Staat allein nicht
mehr gestalten: Dazu bedarf es einer Bürgergesellschaft 2.0.“ Hier seien
besonders die Führungseliten gefordert.

Kundrun investiert eine Million Euro aus seinem Privatvermögen in das Berliner
Internet-Spendenportal Betterplace.org., auf dem sich soziale Initiativen und
Projekte aus aller Welt präsentieren und um Unterstützung werben. Anfang 2010
soll eine gemeinnützige Aktiengesellschaft gegründet werden. Neben seinem
finanziellen Engagement will Kundrun auch beratend tätig werden und unter
anderen Werbeagenturen und Verlage für eine Unterstützung, etwa durch
kostenlose Anzeigen, von Betterplace gewinnen.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 0171 / 657 60 86

manager magazin
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen