manager magazin

Kunstkompass: Rosemarie Trockel verdrängt Georg Baselitz vom Podium

Die Deutsche Rosemarie Trockel hat als erste Frau den Aufstieg in die Spitzengruppe der bedeutendsten Gegenwartskünstler geschafft.

Sie verdrängte den Landsmann Georg Baselitz vom dritten Rang des "Kunstkompass 2013", den die Zeitschrift manager magazin in ihrer neuesten Ausgabe veröffentlicht (Erscheinungstermin: 19. April). Vor Trockel stehen nur der ebenfalls deutsche Maler Gerhard Richter und der US-Künstler Bruce Nauman.

Grund für den Aufstieg der 60-jährigen Kölnerin ist der Triumph ihrer Werke bei großen Ausstellungen. Trockels Karriere zeigt, dass Frauen immer stärker in die von Männern dominierte Kunstwelt vordringen. Bereits ein Viertel der 100 bedeutendsten Gegenwartskünstler ist weiblich. Der Kunstkompass wird seit 1970 jährlich veröffentlicht. In den 70er und 80er Jahren tauchten allenfalls drei oder vier Artistinnen wie die britische Malerin Bridget Riley, die französische Bildhauerin Niki de Saint Phalle oder die deutsche Konzeptkünstlerin Hanne Darboven auf. 1990 rangierten erstmals zehn Künstlerinnen auf der Ruhmesliste. Im „Kunstkompass 2013" stehen zwei weitere Frauen in den Top Ten: Die US-Fotografin Cindy Sherman (Rang 5) und die Schweizer Videokünstlerin Pipilotti Rist (Rang 10).

Vier der zehn führenden Künstler sind Deutsche: neben Richter, Trockel und Baselitz gehört auch Anselm Kiefer (Rang 6) zur Spitzengruppe.

Der Kunstkompass gilt als einflussreichstes Barometer der Gegenwartskunst. Das Ranking ermittelt die wichtigsten Künstler, indem es die Präsenz in Ausstellungen, Rezensionen, Ankäufen führender Ausstellungshäuser und erhaltener Auszeichnungen mit Punkten bewertet; Verkaufspreise und Auktionserfolge spielen keine Rolle. Außerdem ermittelt der Kunstkompass mit einer zusätzlichen Rangliste, welche verstorbenen Künstler die Gegenwart am stärksten prägen. Hier führt Joseph Beuys vor Andy Warhol. Mit einigem Abstand folgen Sigmar Polke, Louise Bourgeois und Martin Kippenberger. Auf Rang 6 steht der 2012 verstorbene US-Künstler Mike Kelley.

Ansprechpartner: Henrik Müller
Telefon: 040 308005-38

Weitere Pressemeldungen

Der Jahresrückblick in Bildern, Reportagen und Analysen ist ab heute im Handel
Mehr lesen