DER SPIEGEL

LAE 2012: Der SPIEGEL ist mit Abstand die reichweitenstärkste Medienmarke – gedruckt, online und digital

Der SPIEGEL erreicht in der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2012 die höchste Reichweite aller erhobenen Printmedien.

Der SPIEGEL erreicht in der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und
Verwaltung (LAE) 2012 die höchste Reichweite aller erhobenen Printmedien. Mit 28 Prozent
Reichweite und 752.000 Lesern ist der SPIEGEL im Wettbewerbsvergleich mit Abstand führend
("Focus": 22,2 Prozent = 596.000 Leser, "Stern": 22 Prozent = 591.000 Leser).

SPIEGEL ONLINE wird – bezogen auf den Befragungszeitpunkt – in den letzten vier Wochen
von 1.135.000 Entscheidern genutzt und führt damit auch das Ranking der erhobenen Online-
Angebote an. Die SPIEGEL-Apps für Smartphone und Tablet Computer sind darüber hinaus
die meistgenutzten unter den erhobenen Applikationen. 440.000 Entscheider nutzten innerhalb
der vier Wochen vor ihrer Befragung die SPIEGEL-Smartphone-App, 226.000 Entscheider die
Applikation für Tablet PC.

Aufgrund methodischer Veränderungen sind Reichweitenvergleiche mit früheren LAE-Studien
nicht möglich.

Norbert Facklam, Leiter SPIEGEL QC: "1,52 Millionen Entscheider nutzen regelmäßig und meist
über mehrere Kanäle die redaktionellen Inhalte der Medienmarke SPIEGEL. Das sind 57 Prozent
der LAE-Grundgesamtheit, die der journalistischen Qualität des SPIEGEL vertrauen und so unter
besten Voraussetzungen auch werbliche Botschaften wahrnehmen. Diese Parameter führen
zu einer überdurchschnittlichen Werbewirkung, von der unsere Kunden profitieren."

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Michael Grabowski
Telefon: 040 3007-2727
E-Mail: michael_grabowski@spiegel.de