manager magazin

Linde-Chef Reitzle „Manager des Jahres“

Linde-Vormann Wolfgang Reitzle ist von einer Expertenjury des manager magazins
zum „Manager des Jahres 2006“ gewählt worden. Mit der Auszeichnung würdigte das
Gremium Reitzles Leistungen beim Umbau des Traditionskonzerns. „Linde gehört
dank Reitzle zu den wenigen deutschen Unternehmen, die für ihr weltweites
‚industrielles Endspiel‘ gerüstet sind“, erklärte Jury-Mitglied Alexander
Dibelius, Deutschland-Chef der Investmentbank Goldman Sachs.

Reitzle habe durch herausragendes Change-Management und die Akquisition des
britischen Gaseherstellers BOC die Unabhängigkeit von Linde bewahrt, so die
Juroren. Innerhalb von nur drei Jahren sei aus dem ehemaligen Mischkonzern der
internationale Marktführer in einem der profitabelsten Industriezweige geworden.

Neben Dibelius gehören der Jury die Unternehmensberater Roland Berger, Hermann
Simon und Reinhard Sprenger an, außerdem Georg F. Thoma, Deutschland-Chef der
Wirtschaftskanzlei Shearman & Sterling sowie Horst Wildemann von der
Technischen Universität München und mm-Chefredakteur Arno Balzer.

Die seit 1995 vergebene Auszeichnung hatten zuletzt Conti-Chef Manfred Wennemer
(2004) und BASF-Vormann Jürgen Hambrecht (2005) erhalten.

manager magazin bringt in der am 20. Oktober erscheinenden November-Ausgabe
einen ausführlichen Bericht zu dem Preisträger.

Autor: Thomas Werres
Telefon: 040/308005-41

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen