manager magazin

Lothar Späth soll Merrill-Lynch-Image aufpolieren

Der ehemalige Jenoptik-Chef Lothar Späth wird Senior Advisor bei der deutschen Tochter von Merrill Lynch. Dies meldet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. März 2003). Späth soll in dieser rein repräsentativen Funktion versuchen, das Image der US-Bank hier zu Lande zu verbessern. Gleichzeitig wechselt Deutschland-Chef Matthias Mosler von London nach Frankfurt, um sich von hier aus intensiver um das Deutschland-Geschäft von Merrill Lynch zu kümmern.

Autor: Wolfgang Hirn
Telefon: 040/308005-92

Hamburg, 20. März 2003

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon: 040/3007-2320
Telefax: 040/3007-2959
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Künstliche Intelligenz spielt auf dem Arbeitsmarkt eine immer größere Rolle. Algorithmen ranken Kandidatinnen und Kandidaten, beurteilen…
Mehr lesen
Die aktuelle Ausgabe ist ab sofort im Handel erhältlich. 
Mehr lesen