manager magazin

Lufthansa vor Umbau der Businessclass

Mehr Platz in der Komfortklasse auch auf Kurzstrecken geplant

Die Lufthansa will den Kunden ihrer Businessclass auch auf Kurz- und Mittelstrecken wieder mehr Beinfreiheit gönnen. Der zuständige Bereichsvorstand stehe kurz vor dem Beschluss, die Sitze in den ersten Reihen wieder weiter auseinanderzurücken und die Inhaber teurer Tickets damit wieder besserzustellen als Economy-Reisende. Das berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungsdatum: 18. Januar).

Derzeit verfügen bei den typischen Deutschland- und Europa-Flügen der Lufthansa in mittelgroßen Maschinen sämtliche Passagiere über den gleichen Sitzabstand. Die Businessclass unterscheidet sich nur durch den freien Mittelplatz. Den Planungen zufolge sollen die Premiumsitze künftig mit zwei Zoll mehr Abstand montiert werden als bisher, ein Vorteil von rund fünf Zentimetern. Um den nötigen Platz dafür zu schaffen, würden die hinteren Sitzreihen geringfügig enger gestellt. Die Lufthansa reagiert mit diesen Überlegungen auf die Kritik vieler Geschäftsreisender an der vor gut zwei Jahren eingeführten Europa-Kabine, die einen Einheitsabstand der Sitzreihen vorsieht.

Autor: Michael Machatschke
Telefon: 040 308005-37

manager magazin
Chefredaktion
Mechtild Künsken
Telefon: 040 308005-23
E-Mail: mechtild_kuensken@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der Jahresrückblick in Bildern, Reportagen und Analysen ist ab heute im Handel
Mehr lesen