DER SPIEGEL

MA 2003/II: Der SPIEGEL ist der Gewinner bei den aktuellen Wochenmagazinen

Gesamtreichweite 9,1 Prozent / Die Zahl der SPIEGEL-Leser steigt um 140.000

Die aktuellen Daten der Media-Analyse Pressemedien 2003/II bestätigen die erfolgreiche Auflagenentwicklung des SPIEGEL: Das Nachrichten-Magazin gewinnt im Vergleich zur MA 2002/II 140.000 Leser hinzu und steigert seine Gesamtreichweite auf 9,1 Prozent („Focus“ 9,3 Prozent, minus 180.000 Leser; „Stern“ 11,2 Prozent, minus 690.000 Leser). Der SPIEGEL ist das einzige aktuelle Wochenmagazin, das in diesem Vergleichzeitraum seine Leserzahl steigern konnte.

Die Premium-Qualität der SPIEGEL-Leserschaft wird eindrucksvoll bestätigt. In wichtigen Kernsegmenten für die Mediaplanung hat der SPIEGEL wieder höchste Reichweiten rekrutiert. 31, 4 Prozent der Personen, die über ein persönliches Einkommen von € 3.000 und mehr verfügen, lesen SPIEGEL. Bei den wichtigen Freien Berufen (Ärzte, Rechtanwälte, Architekten) hat der SPIEGEL seine Reichweite um 60.000 Personen auf 31 Prozent ausgebaut. Ein Trend, der sich bereits in den Ergebnissen der aktuellen LAE 2003 gezeigt hat.

Bei den Top-Entscheidern der Wirtschaft und in der jungen Bildungselite hält der SPIEGEL die Spitze der Pyramide. Focus und Stern liegen in den wichtigen Planungskriterien Reichweite, Affinität und Wirtschaftlichkeit deutlich hinter dem SPIEGEL.


Reichweite
Affinität
TKP

Index

Top-Entscheider*

DER SPIEGEL
38,6 %
425
187,42
Focus
31,9 %
342
198,54
Stern
28,9 %
258
256,63
Junge Bildungselite*

DER SPIEGEL
23,7 %
260
332,28
Focus
15,3 %
164
449,18
Stern
16,9 %
151
476,86

*Top-Entscheider = Jetziger Beruf: Mittlere und größere Selbständige, leitende Angestellte, höhere Beamte, Freie Berufe, Ausbildung: Fach-/Hochschulreife mit Studium, PEK 2500 Euro und mehr
*Junge Bildungselite 25 bis 34 Jahre, Hochschulabschluss

Jörg Keimer, Leiter Anzeigenmarketing SPIEGEL-Verlag: „Die aktuellen Daten der Media-Analyse unterstreichen eindrucksvoll die einzigartige Stellung des SPIEGEL als Informationsquelle, gerade in politisch bewegten Zeiten. Qualitätsjournalismus und Themenvielfalt werden von den Lesern offenbar honoriert.“

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen