DER SPIEGEL

MA 2006 II: Der SPIEGEL mit stabilen Reichweiten auf hohem Niveau

Die aktuelle Media-Analyse Pressemedien 2006 II weist für den SPIEGEL eine
Reichweite von 6,00 Millionen Lesern aus (= 9,2 Prozent in der
Gesamtbevölkerung). Mit 40.000 neuen Lesern im Vorjahresvergleich gegenüber der
MA 2005 II wird dem SPIEGEL eine stabile Reichweite bescheinigt.

Die Leserschaftsschwerpunkte liegen weiterhin bei Männern und in der
Altersgruppe der 20- bis 59-Jährigen sowie in den gehobenen Segmenten nach
Bildung, beruflicher Stellung und Einkommen. Der Anteil der Abiturienten in der
SPIEGEL-Leserschaft ist mit 42 Prozent mehr als doppelt so hoch wie in der
Gesamtbevölkerung. Berufstätige – insbesondere in qualifizierten und leitenden
Berufen – und damit einkommensstarke Zielgruppen lesen überdurchschnittlich
häufig den SPIEGEL. Hier erzielt der SPIEGEL im direkten Wettbewerbsvergleich
mit „Focus“ und „Stern“ zum Teil deutlich höhere Reichweiten.

Jörg Keimer, Leiter Anzeigenmarketing SPIEGEL-Verlag: „Wer verkaufen will,
benötigt konsumstarke Zielgruppen. Diese bietet der SPIEGEL. Mit einer
Reichweite von rund 30 Prozent bei Personen mit eigenem Nettoeinkommen von
3.000 Euro und mehr ist der SPIEGEL mit Abstand stärkster Titel unter allen
MA-Kaufzeitschriften.“

SPIEGEL-Verlag
Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: Ute_Miszewski@spiegel.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen