manager magazin

manager magazin 11/2015: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Insolvenz

Anton Schlecker droht Anklage

Dem Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker (70) droht eine Anklage wegen „Bankrotts“. Wie das manager magazin (Erscheinungstermin: 23. Oktober) berichtet, sind die Fahnder der Stuttgarter Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität in ihren dreijährigen Ermittlungen auf mögliche Straftaten gestoßen. Konkret geht es um den Verdacht, Schlecker habe angesichts der drohenden Insolvenz Vermögen beiseitegeschafft.

Ins Visier der Ermittler sind Geldgeschenke Schleckers an seine Enkelkinder in Höhe von rund 800 000 Euro geraten. Das Geld floss im Frühjahr 2011, zu einem Zeitpunkt, als der Konzern Verluste in dreistelliger Millionenhöhe verzeichnete. Noch schwerer ins Gewicht fallen könnten Millionensummen, die Schlecker mittels überhöhter Preise auf die LDG, eine Firma seiner Kinder Meike und Lars Schlecker, übertragen haben soll.

Neben Schlecker ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart auch gegen die Kinder Meike und Lars sowie frühere Manager des Konzerns. Die Ermittlungen, die im Sommer 2012 mit Razzien in 18 Wohnungen und vier Geschäftsgebäuden starteten, sind weitestgehend abgeschlossen. Derzeit haben die Schlecker-Anwälte Akteneinsicht. Sollten die Verteidiger keine grundlegenden Neuigkeiten vorlegen, könnten die Staatsanwälte noch in diesem Jahr Anklage erheben, berichtet das manager magazin. Die Anwälte der Familie Schlecker wollten sich auf Anfrage nicht äußern.

Autor: Massimo Bognanni
Telefon: 0 40/30 80 05-79

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen