manager magazin

manager magazin 3/2014: Franz Koch soll Posten bei Haniel übernehmen

Ex-Puma-Chef rückt in den „Kleinen Kreis", das wichtigste Entscheidungsgremium im Familienkonzern, auf

Der ehemalige Puma-Chef Franz Koch soll in das wichtigste Entscheidungsgremium des Familienkonzerns Haniel aufrücken. Das berichtet das manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. Februar) unter Berufung auf Unternehmenskenner.

Demnach ist geplant, dass Koch im Frühjahr in den sogenannten „Kleinen Kreis" aufgenommen wird. In diesem Gremium sitzen die Anteilseignervertreter des Haniel-Aufsichtsrats. Dieser kontrolliert die Unternehmen und Beteiligungen der Gruppe, darunter den Handelskonzern Metro, den Hygieneanbieter CWS-Boco und den Büroausstatter Takkt.

Koch zählt zu den rund 650 Haniel-Gesellschaftern und zur Familie: Seine Mutter Gode-Linde Koch (70) ist eine Nachfahrin des Konzernnamensgebers Franz Haniel.

Autor: Simon Hage
Telefon: 0 40/30 80 05-64

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de