manager magazin

manager magazin 4/2014: Franzose soll neuer Chef von Roland Berger werden

Burkhard Schwenker könnte in den Aufsichtsrat wechseln

Neuer Chef der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants soll voraussichtlich im Sommer der Franzose Charles-Edouard Bouée (44) werden, berichtet das manager magazin (Erscheinungstag: 21. März) unter Berufung auf Partnerkreise. Die Amtszeit des jetzigen CEO Burkhard Schwenker (55) läuft offiziell bis Ende 2014. Doch Schwenker, so das Blatt weiter, werde womöglich schon bald in den Aufsichtsrat zurückkehren, den er bereits von 2010 bis Mai 2013 geführt hatte. Der jetzige Oberkontrolleur Vincent Mercier (65) trage sich mit Rückzugsgedanken.

Dann würde der Weg frei für Bouée. Er könnte beim nächsten Partnermeeting im Sommer gewählt werden. Der frühere Investmentbanker wäre der erste Ausländer an der Spitze des Traditionsconsultants. Bouée, derzeit Chief Operating Officer und Asien-Chef, habe den wichtigen chinesischen Markt aufgebaut und besitze in der Partnerschaft großen Rückhalt. Berger-Partner bezeichneten seine Bestellung als "alternativlos".

Autor: Dietmar Student
Telefon: 040 308005-60

Hamburg, 20. März 2014

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 0 40/30 80 05-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die gemeinsame Plattform verbindet mehr publizistische Tiefe mit moderner Technik und nutzerfreundlichem Design
Mehr lesen
Morgen erscheint das große Ferienheft mit vielen Anregungen zum Spielen, Rätseln und Basteln.
Mehr lesen