manager magazin

manager magazin 4/2014: Volkswagen gründet 13. Marke

Der Aufsichtsrat soll im Sommer grünes Licht für das Budget Car geben / Neue Marke geplant

Der Autokonzern Volkswagen baut das Budget Car. Nach langem Zögern werde der Vorstand in den nächsten Wochen grünes Licht für den Billig-VW geben, berichtet das manager magazin in seiner neuesten Ausgabe (Erscheinungstermin: 21. März). Im Sommer solle das Projekt dann den Aufsichtsrat passieren, heißt es in der Konzernspitze. Mit dem Budget Car will Volkswagen eine neue Kundenschicht vor allem in Wachstumsregionen wie China und Indien erobern. Das erste Modell soll ab Ende 2016 oder Anfang 2017 verkauft werden und maximal 7500 Euro kosten. Die Autos würden nicht VW, Seat oder Skoda heißen, berichten Beteiligte. Konzernchef Martin Winterkorn habe sich für den Aufbau einer neuen Marke entschieden.

Das Budget Car wäre die 13. Konzernmarke. Winterkorn will das neue Konzept in China ausprobieren. Die Autos sollen gemeinsam mit einem der beiden chinesischen Partner FAW und Saic entwickelt und gebaut werden. Sollte die geplante kleine Modellfamilie die Erwartungen des Konzernvorstands erfüllen, will Winterkorn das Projekt auf andere Wachstumsregionen wie die Asean-Staaten und Indien ausweiten. Angepeilt ist nach Informationen des manager magazins ein jährlicher Absatz von rund
500 000 Autos.

Autor: Michael Freitag
Telefon: 040 308005-53

Hamburg, 20. März 2014

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 0 40/30 80 05-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen