manager magazin

manager magazin 8/2015: Lufthansa plant Radikalreform

Konzernchef will Fluggeschäft neu ordnen – Passage-Vorstand wird abgeschafft

Konzernchef will Fluggeschäft neu ordnen / Passage-Vorstand wird abgeschafft

Die Lufthansa will das Management ihres Fluggeschäfts grundlegend reformieren. Konzernchef Carsten Spohr plant, noch in diesem Jahr den sogenannten Bereichsvorstand Passage aufzulösen, der sich bisher um das Stammgeschäft kümmert. Das berichtet das manager magazin unter Berufung auf Unternehmenskreise in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungsdatum: 24. Juli).

Anstelle des Passage-Gremiums sollen künftig eine Reihe von Führungskräften unterhalb des Konzernvorstands das Fluggeschäft in neu definierten Ressorts managen. Sie sollen allerdings nicht mehr nur für das Stammhaus Lufthansa arbeiten, sondern für alle Fluglinien der Gruppe, also etwa für die österreichische Tochter Austrian Airlines oder die Schwester-Airline Swiss. Der heutige Swiss-Chef, Harry Hohmeister, soll die Billigmarke Eurowings führen.

Die Radikalreform geht auf Vorschläge der Unternehmensberatung McKinsey zurück, die im Auftrag von Vorstandschef Spohr die Managementstrukturen überprüfen sollte. Die neue Aufstellung muss noch vom Aufsichtsrat abgesegnet werden. Er will in seiner nächsten Sitzung am 16. September über die Strategie der Lufthansa beraten.

Autor: Michael Machatschke

manager magazin
Chefredaktion
Kirsten Krokowski
Telefon: 040 308005-83
E-Mail: kirsten_krokowski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen