manager magazin

„manager magazin Kreativ Index 2003“: Springer & Jacoby verteidigt Platz 1 / Hamburg bleibt die Hochburg der deutschen Werbekreativen

Zum dritten Mal hat das manager magazin anhand der Platzierungen deutscher Werbeagenturen bei den wichtigsten Reklamewettbewerben der Welt einen Kreativ-Index ermittelt. Wie schon im Vorjahr ist Springer & Jacoby, Hamburg, die kreativste Werbeagentur des Landes (erreichte Punktzahl: 472), es folgen Jung von Matt (460), Hamburg, und Scholz & Friends (302), Hamburg / Berlin.

Auf den Rängen 4 bis 10 folgen: Ogilvy & Mather (128), Michael Conrad & Leo Burnett (120), KNSK (117), Saatchi & Saatchi (87), BBDO (75), Grabarz & Partner (71) sowie TBWA und Weigert Pirouz Wolf (je 66).

Hochburg der Werbekreativen bleibt Hamburg. Sechs der elf besten deutschen Werbeagenturen haben ihren Sitz in der Hansestadt, nur drei kommen aus Frankfurt, zwei aus Düsseldorf.

Eingang in den „manager magazin Kreativ Index“ finden folgende Wettbewerbe (in Klammern: Gewichtungs-Faktor): Internationales Werbefestival Cannes (9), Clio Awards (8), The One Show (8), D & AD (8), ADC Deutschland (6), ADC Europa (6), London International (5), Effi Deutschland (4), New York Festival/AME Award (4), VDW (3), Die Anzeige (3). Der ebenfalls im Kreativ-Index vertretene Wettbewerb Effi Europa wird nur zweijährlich ausgetragen.

Autor: Klaus Boldt
Telefon: 040/308005-32

manager magazin
Kommunikation
Eva Wienke

Telefon 040/3007-2320
Telefax 040/3007-2959
E-Mail: Eva_Wienke@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen