manager magazin

manager magazin Online: Conti-Finanzchef Hippe wechselt zu ThyssenKrupp

Der 42-Jährige soll beim Stahlkonzern ebenfalls das Finanzressort leiten

– Alan Hippe, Finanzvorstand des Autozulieferers
Conti, wechselt zum Stahlkonzern ThyssenKrupp. Dort wird der 42-Jährige
ebenfalls das Finanzressort leiten, wie manager magazin Online von Insidern
erfahren hat. Hippe werde sein Amt auf einer außerordentlichen
Aufsichtsratssitzung von Conti am Freitag niederlegen.

Mit Hippe geht der zweite Star bei der Continental AG im Zuge der Übernahme
durch das Familienunternehmen Schaeffler von Bord. Im vergangenen Jahr hatte
der langjährige Vorstandschef Manfred Wennemer (61) das Unternehmen verlassen.

Hippe hat sich bei Conti als Finanzchef großes Renommee erarbeitet, zuletzt vor
allem beim Kauf der ehemaligen Siemens-Tochter VDO. Nachdem aber die
Schaeffler-Gruppe bei Conti die Macht übernommen hatte, galt Hippe als
Wechselkandidat. Der Manager wurde von mehreren Unternehmen umworben. So hätte
Post-Chef Frank Appel (47) Hippe gern zu dem Logistiker nach Bonn geholt, als
Leiter des Finanzressorts.

Bei ThyssenKrupp führt Hippe das Finanzressort zunächst gemeinsam mit dem
lang gedienten Konzernmanager Ulrich Middelmann (64). Innerhalb dieses
Ressorts ist Hippe dann für Controlling und Recht zuständig. Middelmann
soll sein Amt noch bis zum 20. Januar 2010 ausüben und dann mit 65 Jahren
ausscheiden. Hippe wird anschließend alleiniger Finanzvorstand und gilt
nun als Favorit für die Nachfolge von ThyssenKrupp-Vorstandschef Ekkehard
Schulz (67), dessen Vertrag noch bis Anfang 2011 läuft.
ThyssenKrupp wollte die Informationen auf Anfrage nicht kommentieren.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
www.manager-magazin.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Thomas Werres
Telefon: 0151 / 12 19 87 12
E-Mail: Thomas_Werres@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski

Telefon: 040/3007-2178
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen