manager magazin

manager magazin online: Ex-SGL-Carbon-Chef Robert Koehler verklagt Sal. Oppenheim

Ex-Manager fühlt sich bei Filmfonds falsch beraten.

Ex-Manager fühlt sich bei Filmfonds falsch beraten

Die Riege prominenter Kläger, die dem Bankhaus Sal. Oppenheim Fehlberatung bei geschlossenen Immobilienfonds vorwerfen, ist um einen Namen reicher. Auch Robert Koehler, bis Ende 2013 zwei Jahrzehnte lang Chef des Kohlenstoffkonzerns SGL Carbon, hat nach Informationen von manager magazin online aus Justizkreisen das Bankhaus verklagt. Der 65-Jährige fühlt sich bei einem Investment in den Filmstudio-Fonds "Ossendorf I" falsch beraten. Sal. Oppenheim wollte die Klage auf Anfrage nicht kommentieren.

Wegen Oppenheim-Esch-Fonds haben unter anderem auch die Schuhdynastie Deichmann, die Händlerfamilie Kreke (Douglas), der Industrielle Hubertus Benteler (67), die Kölner Verlegerfamilie DuMont sowie der Bankierserbe Wilhelm von Finck junior (53) Klagen gegen Sal. Oppenheim eingereicht.

Sal. Oppenheim hat ein Fehlverhalten stets bestritten und einige Verfahren erstinstanzlich gewonnen. In einem Prozess hat sich hingegen ein Kläger in erster Instanz gegen das Bankhaus durchgesetzt. Sal. Oppenheim ist seit 2010 eine Tochter der Deutschen Bank.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/ex-sgl-carbon-chef-robert-koehler-klagt-gegen-sal-oppenheim-a-944665.html

Ansprechpartner für Rückfragen: Christoph Neßhöver
E-Mail: christoph_nesshoever@manager-magazin.de

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der Jahresrückblick in Bildern, Reportagen und Analysen ist ab heute im Handel
Mehr lesen