manager magazin

manager magazin online: Gesamtmetall-Präsident fordert mehr Einwanderung

Rainer Dulger: Politik muss Zuzug nach Deutschland erleichtern

Deutschland müsse viel entschlossener als bisher um ausländische Arbeitskräfte werben, fordert der Präsident der Arbeitgebervereinigung Gesamtmetall, Rainer Dulger. Denn die deutsche Wirtschaft sei künftig immer stärker auf qualifizierte Zuwanderer angewiesen.

Um Einwanderern den Einstieg in Deutschland zu erleichtern, solle die Politik nach Dulgers Auffassung aktiver werden. Insbesondere müsse ein einheitlicher europäischer Arbeitsmarkt geschaffen werden. In der EU stehe man beim Zusammenwachsen der Arbeitsmärkte "immer noch am Anfang". Nach wie vor bestünden enorme Mobilitätshindernisse, etwa durch die mangelnde gegenseitigen Anerkennung von Bildungsabschlüssen oder von Sozialversicherungsansprüchen, die beiseite geräumt werden müssten.

Dulger mahnte beim Thema Einwanderung zu mehr Gelassenheit. Die Integration in Deutschland funktioniere im Großen und Ganzen gut: "Zuwanderung muss von der Gesellschaft als selbstverständlich akzeptiert werden." Innerhalb Europas sieht er bereits eine rapide Annäherung zwischen den Ländern. Seine Erwartung: "In 15 oder 20 Jahren werden wir die Grenzen kaum noch spüren."

Das vollständige Interview ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/0,2828,888340,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen: Dr. Henrik Müller
Telefon: 040 308005-38

Hamburg, 26. März 2013

manager magazin
Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die gemeinsame Plattform verbindet mehr publizistische Tiefe mit moderner Technik und nutzerfreundlichem Design
Mehr lesen
Morgen erscheint das große Ferienheft mit vielen Anregungen zum Spielen, Rätseln und Basteln.
Mehr lesen