manager magazin

manager magazin online: Größte Bankenübernahme in Deutschland seit Finanzkrise

US-Finanzinvestor Lone Star verkauft Immobilienfinanzierer Düsselhyp an Konsortium um Mainfirst-Gründer Bettscheider

Der US-Finanzinvestor Lone Star schlägt nach der Corealcredit Bank auch die Düsseldorfer Hypothekenbank los. Nach Informationen von manager magazin online übernimmt ein Konsortium um Mainfirst-Gründer Patrick Bettscheider den traditionsreichen Immobilienfinanzierer.

Gemessen an der Bilanzsumme von rund zwölf Milliarden Euro per Ende 2013 ist es die größte Bankenakquisition in Deutschland seit der Finanzkrise. Bettscheider, der im Februar bei Mainfirst ausgestiegen war, stemmt 45 Prozent der Transaktion, ein ebenso großes Paket landet bei der in London ansässigen Investmentfirma Attestor Capital. Über den Kaufpreis wurde zunächst nichts bekannt.

Bettscheider hatte kürzlich gemeinsam mit Ex-Commerzbank-Vorstand Ulrich Sieber das Investmentvehikel Interitus gegründet. Nach Informationen von manager magazin online wird er wahrscheinlich seinen Anteil dorthin übertragen.

Die Düsseldorfer Hypothekenbank war Anfang 2008 im Zuge der Finanzkrise in Schieflage geraten. Der private Bankenverband BdB fing das Institut auf, um Schaden von der Einlagensicherung und vom Pfandbriefmarkt abzuwenden. Später sprang der Bankenrettungsfonds Soffin mit milliardenschweren Garantien ein. 2010 übernahm Lone Star die Düsselhyp, der aufgrund ihres teilweise toxischen Portfolios bis heute der Ruf einer "Zombiebank" anhaftet.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/groesste-bankenuebernahme-in-deutschland-seit-der-finanzkrise-a-987892.html

Ansprechpartner für Rückfragen: Lutz Reiche
Telefon: 040 380 80-258
E-Mail: Lutz_Reiche@manager-magazin.de

manager magazin
Kommunikation
Maria Gröhn
Telefon: 040 3007-2903
E-Mail: maria_groehn@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der Jahresrückblick in Bildern, Reportagen und Analysen ist ab heute im Handel
Mehr lesen