manager magazin

manager magazin Online: Günter Verheugen: Krise bedroht Privateigentum und freies Unternehmertum

„Eine so tiefgreifende Wirtschaftskrise wie die derzeitige, kann alle ökonomischen Grundsätze in Frage stellen.

Der EU-Industriekommissar warnt im Interview mit manager-magazin.de vor
Gefahren für die Fundamente unserer Wirtschaftsordnung

– “ Dies sagt
Günter Verheugen, Kommissar für Unternehmen und Industrie bei der Brüsseler
EU-Kommission in einem exklusiven Interview mit manager-magazin.de.

Verheugen, zugleich stellvertretender Vorsitzender der EU-Kommission, sieht vor
allem Prinzipien wie das Privateigentum, das freie Unternehmertum und den
fairen Wettbewerb durch die derzeitige Krise bedroht. Zur Abwehr dieser
Gefahren fordert der marktwirtschaftlich denkende Sozialdemokrat, der sich auf
den legendären Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhardt (CDU) und auf den
aktuellen US-Präsidenten Barack Obama beruft, ein Offenhalten der Märkte, eine
Abkehr vom puren Shareholder Value und möglichst wenig Regulierungen durch
Brüssel oder die Nationalstaaten. „Ich bin nicht gegen Regeln“, so Verheugen,
„im Gegenteil. Aber ich will bessere Regeln. Dann kommen wir auch mit weniger
aus.“

Der 64-Jährige, vor seinem Wechsel nach Brüssel Staatsminister im Berliner
Auswärtigen Amt, übt deutliche Kritik an der Politik, aber auch an Managern.
Zugleich sieht er die Krise jedoch auch als Chance für die Wirtschaft, die
„eine Hauptrolle“ spiele „bei der Zukunftssicherung unserer
Wohlstandsgesellschaft“. Sofern ihnen die Politik keine „unnötigen
Vorschriften“ mache, so Verheugen zu manager-magazin.de, könnte den Unternehmen
die „doppelte Transformation“ des Systems in eine wissensbasierte Ökonomie und
zu einer CO2-armen Volkswirtschaft gelingen, so der versöhnliche Krisenausblick
des Politikers.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,620737,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Michael Kröher
Telefon: 0 40/30 80 05-78
E-Mail: michael_kroeher@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 0 40/30 07-21 78, E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Alle Leserinnen und Leser können sich im Oktober auf eine vielseitige Literaturberichterstattung beim SPIEGEL freuen. Der digitale SPIEGEL präsentiert…
Mehr lesen
Das Nachrichten-Magazin für Kinder wird von 302.000 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren gelesen
Mehr lesen