manager magazin

manager magazin Online: J. P. Morgan soll die Rockwood-Übernahme für Altana finanzieren

Die Hinweise auf eine mögliche Übernahme des US-Spezialchemiekonzerns Rockwood Holdings Inc. durch die deutsche Altana AG und deren Großaktionärin Susanne Klatten verdichten sich.

Wegweisende Sitzung des Altana-Aufsichtsrats bereits am Montag

Hamburg, 9. März 2008 – Die achtköpfige Unternehmensleitung um Altana-Vorstandschef Matthias Wolfgruber hat bereits am vergangenen Donnerstag (6. März) ihre Kaufpläne einer kreditgebenden Bank präsentiert. Dies berichtet das Wirtschaftsportal manager-magazin.de unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Kreise.

Bei dem Haus, das das Geld für den Rockwood-Kauf bereitstellen soll, handelt es sich den Kreisen zufolge um die US-Investmentbank J. P. Morgan. Insgesamt soll es bei dem Geschäft um ein Volumen von 4,2 Milliarden Euro gehen. Altana-Sprecher Achim Struchholz lehnte auf Nachfrage einen Kommentar ab, J.-P.-Morgan-Sprecher Axel Lüdeke wollte sich ebenfalls nicht äußern.

Die Weichen für die Tagesordnung zur Hauptversammlung, mit der die Altana-Aktionäre über umfangreiche Kapitalmaßnahmen informiert werden sollen, sind schon gestellt. Der Vorstandsvorschlag zur Tagesordnung soll bereits am Montag (10. März) auf einer Sitzung des Altana-Aufsichtsrats genehmigt werden. Die Hauptversammlung ist für den 5. Mai angekündigt; sie muss den möglichen Kapitalmaßnahmen zustimmen, damit der Vorstand handeln kann.

Der zur Genehmigung durch die Hauptversammlung vorgesehene Refinanzierungsteil umfasst 1,8 Milliarden Euro, die unter anderem durch Ausgabe neuer Aktien und Wandelschuldverschreibungen zusammen kommen sollen. Einen weiteren Teil der Refinanzierung der zur Überbrückung benötigten Mittel will Altana nach Informationen von manager-magazin.de durch den Weiterverkauf von Rockwood-Sparten wieder hereinholen. Altana wolle nur Rockwoods Kernbereiche behalten, etwa die Hälfte der Rockwood-Geschäfte solle wieder verkauft werden. Auch diese Informationen wollte Altana nicht kommentieren.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,540309,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Jochen Eversmeier
Telefon: 040/3 80 80-5 02
E-Mail: jochen_eversmeier@manager-magazin.de

Kommunikation

Anja zum Hingst
Telefon: 0 40/30 07-23 20
E-Mail: anja_zum_hingst@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Der Jahresrückblick in Bildern, Reportagen und Analysen ist ab heute im Handel
Mehr lesen