manager magazin

manager magazin Online: Neuer Telekom-Chefstratege kommt von Atos

René Obermann holt mit Rolf Menne einen ehemaligen McKinsey-Mann

– Der neue Chefstratege der Deutschen Telekom kommt von
der Konkurrenz: Anfang September wird der Atos-Manager Rolf Menne in Bonn den
Posten des Konzernstrategen antreten, erfuhr manager magazin von mit dem
Vorgang vertrauten Personen.

Menne hatte zuletzt als CEO die Dienstleistungssparte der ehemaligen
Siemens-IT-Tochter Siemens IT Solutions und Services (SIS) geleitet. SIS wurde
in diesem Jahr vom französischen IT-Konzern Atos übernommen.

Telekom-Chef René Obermann holt sich mit Menne erneut einen ehemaligen
McKinsey-Mann nach Bonn. Nach einer Station bei der Unternehmensberatung hat
Menne sechs Jahre lang als Partner bei der hauseigenen Beratung von Siemens,
Siemens Management Consulting (SMC), gearbeitet. Insgesamt war Menne so über
zehn Jahre für Siemens tätig.

Mennes Vorgänger Francis Deprez wird demnächst auf einen Posten bei Detecon,
der eigenen Unternehmensberatung der Telekom, wechseln. Auch Deprez hat einst
sein Handwerk bei McKinsey gelernt. Obermann war zuletzt mit der Arbeit seines
Chefstrategen allerdings nicht mehr zufrieden gewesen und hatte deswegen auf
dessen Ablösung gedrängt.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,777691,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Astrid Maier
Telefon: 040 30800-597
E-Mail: astrid_maier@manager-magazin.de

Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die IVW weist für den SPIEGEL im dritten Quartal 2021 eine Abo-Auflage von 418.312 Exemplaren aus. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das…
Mehr lesen
Torben Sieb übernimmt die Vertriebsleitung des SPIEGEL-Verlags. Er folgt auf Christoph Hauschild, dessen Ausscheiden im September bekannt gegeben…
Mehr lesen