manager magazin

manager magazin Online: Rechtsschutzspezialist Arag übernimmt norwegische Help Forsikring

Arag kauft 33,4 Prozent des norwegischen Versicherers Help Forsikring / Komplettübernahme ist bereits vereinbart / Erster Schritt zur Expansion in Skandinavien / Weitere Auslandsmärkte im Visier

– Die Düsseldorfer Arag treibt ihre
Internationalisierung voran. Der drittgrößte europäische Rechtschutzversicherer
nach der Allianz und DAS hat mehr als ein Drittel an der Help Forsikring
erworben, Norwegens einzigem auf Rechtsschutz spezialisierten Versicherer. Der
Kaufpreis liegt im einstelligen Millionenbereich. Bereits vereinbart ist, auch
die restlichen Anteile vom Alteigentümer in den kommenden Jahren zu übernehmen.
Das erfuhr manager-magazin.de exklusiv.

Der Rechtschutzversicherer übernimmt die Help Forsikring von Ferd, Norwegens
größtem Finanzkonzern in Familienbesitz, sowie der Storebrand Livsforsikring.
„Das Geld, das wir für die Help Forsikring ausgeben, fließt vollständig in eine
Kapitalerhöhung der Gesellschaft. Der Kaufpreis, den wir zahlen, kommt somit
dem Ausbau des Geschäfts direkt zugute“, sagte Johannes Kathan,
Arag-Konzern-vorstand für das internationale Geschäft, gegenüber
manager-magazin.de.

Die Düsseldorfer versprechen sich von ihrem Zukauf einiges. Sollte sich das
Geschäft der übernommenen Assekuranz gut entwickeln, folge anschließend der
Markteintritt in den skandinavischen Staaten Dänemark und Schweden. „Wenn sich
gute weitere Expansionsmöglichkeiten ergeben sollten, werden wir darüber hinaus
allerdings sicher noch weitere ausländische Märkte in Angriff nehmen“, sagte
Kathan zu manager-magazin.de.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,503532,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Karsten Stumm
Telefon: 02 11/6 01 24 26
E-Mail: karsten_stumm@manager-magazin.de

Kommunikation
Ute Miszewski
Telefon: 0 40/30 07-21 78
E-Mail: ute_miszewski@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen