manager magazin

manager magazin online: Verbraucherzentrale: Staatsmilliarden sollen Strompreis deckeln

Milliardenspritze könnte Anstieg der EEG-Umlage begrenzen / Unions-Vize Fuchs: Abgabe steigt 2013 auf mehr als vier Cent pro Kilowattstunde

Milliardenschwere Geldspritzen aus dem Haushalt sollen nach Ansicht der Verbraucherzentrale den Kostenanstieg für Strom aus erneuerbaren Energien stoppen. "Wir brauchen eine Kostenbremse für das Erneuerbare-Energien-Gesetz", sagte Energieexperte Holger Krawinkel gegenüber manager magazin online. Die Umlage droht laut Übertragungsnetzbetreibern 2013 auf mindestens 4,7 Cent pro Kilowattstunde zu steigen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Umlage bei 3,5 Cent stabil halten.

"Alles was über die 3,5 Cent geht, sollte aus dem Staatshaushalt bezahlt werden", sagte Krawinkel. Pro Jahr entstünden Bund und Ländern dadurch Kosten in Höhe von bis zu sechs Milliarden Euro. So würden Politiker diszipliniert, sagte Krawinkel mit Blick auf die Verhandlungen zu den Förderkürzungen bei der Solarenergie. "Für die Politik ist es bisher einfach, die Wünsche der Anlagenbauer zu erfüllen, wenn allein die Stromkunden die Last tragen."

Aus Sicht des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, ist ein weiterer Anstieg der EEG-Kosten kaum abzuwenden. "Ich gehe davon aus, dass die EEG-Umlage 2013 auf über 4 Cent steigen wird", sagte er gegenüber manager magazin online. Er sehe die Bundesregierung "in der Pflicht, Vorschläge zu unterbreiten, wie dem vorhersehbaren Anstieg der EEG-Umlage begegnet werden kann". Zugleich warnte Fuchs davor, die Ausnahmen für energieintensive Branchen anzutasten.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:
http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/0,2828,832533,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen: Nils-Viktor Sorge
Telefon: 040 38080-378
E-Mail: nils_sorge@manager-magazin.de

Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: Stefanie_Jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen

Die gemeinsame Plattform verbindet mehr publizistische Tiefe mit moderner Technik und nutzerfreundlichem Design
Mehr lesen
Morgen erscheint das große Ferienheft mit vielen Anregungen zum Spielen, Rätseln und Basteln.
Mehr lesen