manager magazin

manager-magazin.de: Congstar-Chef muss Posten räumen

Geschäftsführer Alexander Lautz verliert Chefposten bei Telekom-Billigmarke / Wechsel zu T-Systems

Hamburg, 14. März 2011 – Der Misserfolg der Telekom-Billigmarke Congstar zieht
personelle Konsequenzen nach sich: Congstar-Geschäftsführer Alexander Lautz
verliert zum April seinen Chefposten bei der Telekom-Tochter. Das erfuhr
manager magazin von mehreren mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Einen
Nachfolger gibt es offenbar noch nicht.

Lautz wird nach Informationen des manager magazins zur IT-Tochter T-Systems
versetzt. Dort soll er das Marketing für das Geschäft mit Connected Cars, also
den mit dem Internet verbundenen Autos, übernehmen. Wer Lautz an der
Congstar-Spitze folgen soll, steht offenbar noch nicht fest.

Congstar war 2007 als unabhängige Billigmarke für Telefonie und Internet der
Deutschen Telekom gestartet. Der Telekom-Ableger konnte die Erwartungen aber
nicht erfüllen und gilt in der Branche als einzige defizitäre Discount-Marke.

Der vollständige Text ist abrufbar unter:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,750802,00.html

Ansprechpartner für Rückfragen:
Astrid Maier
Telefon: 040 30800 597
E-Mail: astrid_maier@manager-magazin.de

Kommunikation
Stefanie Jockers
Telefon: 040 3007-3036
E-Mail: stefanie_jockers@manager-magazin.de

Weitere Pressemeldungen